Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Frage der Bindung der Purinbasen im Nucleinsäuremolekül
Person:
Fischer, Hans
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18829/2/
70 
Hans Fischor, 
im Nueleinsäuremolekül im Imidazolanteil bei 7 stattfindet nach 
(Ihn Schema : 
HN - CH 
NH, - C 
HN 
0 — NP 
>CH 
C — ÏT 
Von Stendel1) und Pauly2) wurden gegen diese Auf- 
fassuncT verschiedene Ein wände erhoben, denn einerseits kuppelt 
Adenin. welches bei Stellung 7 eine unsubstituierte Imidgruppe 
liât, mit Diazohenzolsulfosäure unter den von Burian ange¬ 
gebenen Bedingungen (alkalische Reaktion) gar nicht, anderseits 
reagieren mit der letzteren Pyrimidinderivate wie z. B. Thymin. 
Burian suchte diese Einwände zu widerlegen, indem er erstens 
zeigte, daß Adenin bei Abänderung der zuerst von ihm ange¬ 
gebenen Bedingungen, nämlich bei neutraler Reaktion1) glatt 
mit Biazi»benzolsul(bsäure kupple, zweitens darauf aufmerksam 
machte, daß das Verhalten der Pyrimidinderivate mit dem der 
Purinhasen gar nichts zu tun habe. 
rächt, daß die 
mgen, sondern 
gkeit in saurer 
Pauly1) zog bereits die Möglichkeit in Be 
H arbstolle der Imidazole nicht Diazoaminoverbind 
Azofarbstotle seien, indem er auf ihre Beständi 
Lösung aufmerksam machte. Auch mir war dies aufgefallen, 
ebenso wie die lebhafte. Färbung der Farbstoffe und ihre relative 
Beständigkeit gegen verseifende Einflüsse im allgemeinen. 
Dazu kommt noch das von Huri an (1. c.) beschriebene Verhalten 
d«T Imida/.oldicarbons.iuren, bei denen die Kuppelung unter Abspaltung 
v"n Kohlensäure erfolgt. Hei Bildung einer Diazoaminoverbindung wäre 
dieses \ erhalten nicht zu erklären, sofort aber bei Entstehung eines Azo¬ 
farbstoffes. Offenbar entsteht dieser, indem der Diazorest die Carboxyt- 
gru|»pe aus ihrer Stelle verdrängt. 
Dies sind jedoch nur U’ahrseheinlichkeitsgründe für das 
Vorliegen von Azofarbstoffen, die Natur der Farbstoffe konnte 
jedoch sehr leicht exakt festgestellt werden durch ihr Verhalten 
'l Diese Zeitschrift. 1hl. XI,VIII. S. t2H. • 
-i Diese Zeitschrift. Bd. XLII. !S. 512. 
I Zit. n. Bunan. t «Chemie der Spermatozoon ». Ergebnisse der 
Physiologie. 
4) 1 c
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.