Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Weitere Studien über die normale Verdauung der Eiweißkörper im Magendarmkanal des Hundes. VI. Mitteilung
Person:
Abderhalden, Emil Florentin Medigreceanu E. S. London
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18763/2/
436 Emil Abderhalden, Fl. Medigreceanu und E. London, 
verdampft und der Rückstand gewogen. Er wurde dann in etwa 
400 ccm Wasser gelöst und die Lösung im Meßkolben auf 500 ccm 
aufgefüllt, In einem aliquoten Teil bestimmten wir den Gehalt 
an Stickstoff. Das Filtrat vom Phosphorwolframsäurenieder¬ 
schlag wurde mit Baryt von der überschüssigen Phosphorwol¬ 
framsäure befreit und nach Fällung des überschüssigen Baryts 
mit Schwefelsäure das Filtrat vom Baryumsulfat unter vermin¬ 
dertem Druck zur Trockene verdampft. Auch hier wurde der 
Rückstand gewogen, dann in Wasser gelöst und die Lösung 
auf ein bestimmtes Volumen gebracht, um in einem aliquoten 
Teil den Stickstoff zu bestimmen. Nun wurden die Lösungen 
der Rückstände mit so viel Schwefelsäure versetzt, bis sie 25°/o 
davon enthielten. Nach 16 ständigem Kochen der schwefelsauren 
Lösungen wurde die Schwefelsäure quantitativ mit Baryt ent¬ 
fernt und das Tyrosin durch Krystallisation und die Glutamin¬ 
säure aus der Mutterlauge dieser Aminosäure als salzsaures 
Salz abgeschieden. Als Ausbeuten berechneten wir nur die 
analysenreinen Aminosäuren. 
Die folgende Übersicht gibt die erhaltenen Resultate wieder : 
1. Eingabe von Casein. 
a) Duodenumfistel. Verwendet wurden 78,3 g Substanz. 
Aus dem Phosphorwolframsäureniederschlag gewannen wir 32,0 g 
und aus dem Filtrat der Fällung 32,7 g wieder. Der nicht 
fällbare Teil enthielt 1,56 g N, der fällbare 3,33 g. Erhalten 
wurden aus dem nicht fällbaren Teil 0,26 g Tyrosin und aus 
dem fällbaren 0,98 g. An Glutaminsäure enthielt der nicht fäll¬ 
bare Teil 0,75 g und der fällbare Teil 3,5 g. 
b) Jejunumfistel. Angewandte Substanz 117,4 g. 
Mit Phosphorwolframsäure fällbare Produkte: 39,9 g 
= 5,5 g N. Gehalt an Tyrosin 1,32 g, an Glutaminsäure 6,5 g. 
Mit Phosphorwolframsäure nicht fällbare Produkte: 51,0g 
= 4,6 g N. Gehalt an Tyrosin 3,27 g, an Glutaminsäure 2,5 g. 
c) Ileumfistel. Angewandte Substanz 128,3 g. 
Mit Phosphorwolframsäure fällbare Produkte : 32,7 g 
= 3,9 g N. Gehalt an Tyrosin 0,30 g, an Glutaminsäure 9,0 g.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.