Bauhaus-Universität Weimar

304 
W. van Dam, 
Bei Zusatz von 2 °/oo CaCl2 sehen wir also, daß der Ge¬ 
halt an H-Ionen drei bis viermal größer wird. Dies ist jedoch 
nicht mehr der Fall, wenn vorher etwas HCl der Milch zuge- 
setzt wird, wie die folgende Messung zeigt: 
Tabelle V. 
Zugesetzt ^io-n-HCl 
per 100 ccm Milch 
r 
Direkt 
CaCl2 
2 °/oo 
r. 
Später 
CaCl2 
2 °/oo 
C.hX106 
ohne CaCl2 
c-HXi°« 
mit CaCl., 
0 
36" 
73" 
0,16 
$ 
0,51 
0 
38" 
; 45" 
— 
15 
24" 
i 
t 
26" 
1,13 
1,63 
Durch Zusatz des CaCl2 sehen wir also bei der nicht 
angesäuerten Milch den Gehalt an H-Ionen wieder drei- bis 
viermal größer werden, bei der angesäuerten Milch dagegen 
nur von 1,13 bis 1,63 steigen. Bei der Milch ohne HCl wirkt 
also das Lab in dem einen Falle in einem Medium mit drei- 
bis viermal mehr H-Ionen als in dem andern ; das erklärt den 
großen Unterschied in der Gerinnungszeit. Wenn HCl vorher 
zugesetzt ist, dann ist die relative Zunahme der H-Ionen durch 
Zusatz von CaCl2 klein, und wir sehen sich die Gerinnungs¬ 
zeiten einander nähern. Daß hier für Gerinnungszeit und H-Ionen 
keine umgekehrte Proportion gefunden wird, ist auch erklärlich. 
Wie nämlich Zusatz von Kochsalz, Kaliumchlorid und 
anderen Salzen der Labwirkung entgegenwirkt, so kann man 
dasselbe von dem Chlorcalcium erwarten. So fand ich bei Milch, 
der 15 ccm Mio-n-HCl per 100 ccm zugesetzt war: 
Direkt CaCl2 (4°/oo) : Später: 
24 Sekunden. 20 Sekunden. 
Hier — wo das Lab bei Vorhandensein von viel CaCl2 
einwirkte, also bei höherem H-Ionengehalt — war die Gerin¬ 
nungszeit deutlich länger als ohne jenen Zusatz. Der hemmende 
Einfluß des CaCI2 war hier stärker als der beschleunigende 
der H-Ionen. 
Es ist unnötig, noch besonders zu besprechen, wie die bei
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.