Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Physikalisch-chemische Untersuchungen über das Verhalten der harnsauren Salze in Lösungen
Person:
Gudzent, F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18722/8/
Über das Verhalten der harnsauren Salze in Lösungen. 157 
Das Natriumsalz krystallisiert also mit 1 Molekül Krystall- 
wasser, das Kalium- und Ammoniumsalz wasserfrei. 
Die Versuehsanordnung. 
Bei den Löslichkeitshestimmungen wurden folgende Be¬ 
dingungen eingehalten: 
1. Verwendung frisch hergestellten, in seiner rein weißen 
Farbe unveränderten reinen Salzes. 
2. Verwendung möglichst reinen, kohlensäurefreien Was¬ 
sers. Der Grad der Reinheit ist durch die elektrische Leit¬ 
fähigkeit zu ermitteln. 
3. Benutzung widerstandsfähiger Glasgeräte. 
4. Die Lösung ist durch Schütteln festen Salzes mit 
Wasser bei der Versuchstemperatur herzustellen. 
5. Die Gehaltsbestimmung der Lösung hat möglichst bald 
nach Erreichung des Sättigungspunktes zu geschehen. 
6. Der Gehalt der Lösung ist durch Rückwägen des nicht 
gelüsten Salzes zu bestimmen. 
Die Forderung zu 1 ergibt sich aus früheren Erörterungen 
über die Herstellung der Salze (S* 156; und der Beobachtung, 
daß altes, in seiner Farbe verändertes Ammoniumurat unter 
sonst gleichen Bedingungen löslicher ist, als frisch hergestelltes 
Irat : 
Ammoniumurat Nr. 44 (frisch hergestellt) löst sich 1 : 2487: 
Ammoniumurat Nr. 43 (mehrere Jahre alt. mit rötlicher Ver¬ 
färbung) löst sich 1 :1834. 
Die Forderung zu 2 ergibt sich aus folgenden zwei Ver¬ 
suchsreihen: 
1. Versuchsreihe. 
Als Lösungswasser dient gewöhnliches destilliertes Wasser, 
das zu verschiedenen Zeiten aus der im Laboratorium befind¬ 
lichen Flasche entnommen wurde und unter diesen Umständen 
in schwankender Menge C02 und andere Stoffe enthält. 
a) Ammoniumurat Nr. 42 löst sich 1:2202 
b) > > 41 > » 1 :2407 
a) Kaliumurat » 21 » » l : 591 
b) » » 22 » » 1 : 546
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.