Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Monoaminosäuren des "Byssus" von Pinna nobilis L
Person:
Abderhalden, Emil
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18687/5/
240 
Emil Abderhalden, über Monoaminosäuren. 
Wasser versetzt und hierauf mit dem gleichen Volumen Äther 
geschüttelt. Die ätherische Schicht wurde abgetrennt und wieder¬ 
holt mit Wasser gewaschen. Die weitere Verarbeitung erfolgte 
in gewohnter, oft beschriebener Weise. Es ist nicht gelungen, 
das Phenylalanin, das offenbar vorhanden war, in genügender 
Menge zu gewinnen und zu identifizieren. Einzig Asparagin- 
säure konnte aus dieser Fraktion in genügender Menge darge¬ 
stellt werden. Es schien auch Serin vorhanden zu sein. Ob 
Glutaminsäure anwesend war, ließ sich nicht entscheiden. Es 
war neben diesen bekannten Säuren eine Substanz vorhanden, 
die nicht zu den bis jetzt bekannten Aminosäuren zu gehören 
schien. Es gelang nicht, zu entscheiden, welcher Art diese 
Verbindung wrar. Vielleicht handelte es sich auch nur um ein 
sekundäres Umwandlungsprodukt. 
Zum Schlüsse möchte ich die Bitte aussprechen, mich 
durch Zusendung derartiger Materialien, wie Byssus und ver¬ 
wandter Substanzen, in den Stand zu setzen, diese Untersuchung 
zu vervollständigen und zu erweitern.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.