Bauhaus-Universität Weimar

Die Messung dor Zeit bei psychophysischen Versuchen. 
695 
eine Reihe von Minuten mit einer exakt gehenden Uhr oder dem Jaque t’- 
schen Chronographen vergleicht und so lange reguliert, bis es genau Sekunden 
schlägt. Ist dies einmal geschehen, so kann man es nach Fixierung des 
Gewichtes an der Pendelstange als sehr sicheres Mass der absoluten Zeit von 
einer Sekunde dauernd verwenden. 
Die Anordnung ist aus Figur 3 ersichtlich. 
Ich habe nun in einem Vortrage1) über „kombinierte Messung 
der relativen und absoluten Zeit“ folgendes über die Methode 
berichtet : 
„Es zeigt sich, dass man den Gang der Uhr bis auf 1 bis 2 a genau den Schlägen des 
Sekundenpendels isochron machen kann. Schaltet man darauf ohne Änderung des Systems 
den Fallapparat ein, so zeigt sich, dass die bei verschiedenen Fallhöhen berechneten Fallzeiten 
mit den am Chronoskop abgelesencn bis auf geriuge Fehler übereinstimmen. Durch einfache 
Stöpselung kann man die Apparate im Laufe längerer Untersuchungsreihen mehrfach ein¬ 
schalten und eine fortgesetzte Kontrolle der Zuverlässigkeit der abgelesenen Reaktionszeiten 
ausüben.“ 
Als Beweis gebe ich folgende Untersuchungsreihe: 
Am 7. Okt. 1899, 3*" Nm, 
Regulierung des Chronoskops nach dem Sekundenpendel mit der Anordnung: Schluss- 
Öllhung (untere Elektromagneten arbeiten). 
Zeigerstellung am Regulator: 1. 10°, r. 11« Uhr aufgezogen. 
Chronoskop-Zeiten entsprechend jedem Schlag des Sekundenpendels: 
Messung 
der absoluten Zeit 
1000 
1000 
1001 
1001 
998 
1002 
1001 
999 
1000 
1000 
999 
1000 
999 
1000 
999 
1001 
1000 
Ausschaltung 
dos Pendels. 
Fallapparat 
Soll: 0,15 Sek. 
295 
Uhr aufgezogen 
302 
298 
303 
298 
299 
303 
296 
299 
299 
300 
299 
298 
301 
301 
301 
302 
301 
297 
297 
302 
302 
302 
Uhr aufgezogen. 
Messung der abso¬ 
luten Zeit mittelst 
Pendel (nur Öffnen 
bezw. Schliesson der 
Stüpselschajter, sonst 
keinerlei Änderungen 
vorgenommen). 
1001 
1003 
1000 
1000 
998 
999 
999 
1000 
1000 
1000 
Fallapparat 
Soll: 0.25 Sok. 
254 
249 
255 
253 
252 
253 
252 
252 
Uhr aufgezogen 
248 
253 
250 
256 
250 
251 
247 
253 
251 
255 
249 
254 
253 
Uhr aufgezogen. 
Messung 
der absoluten Zeit 
1000 
1002 
1001 
1003 
1002 
1003 
1002 
1002 
i) Vergl. lvorrespondenzblatt für hessische Arzte 1899. — Bericht über die Wanderver¬ 
sammlung der hessischen Irrenärzte.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.