Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Studien über das Reduktionsvermögen animalischer Faserstoffe
Person:
Ulrich, Gustav
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18658/7/
Studien über das Beduktionsvermögen animalischer Faserstoffe. 31 
Waren 10 Moleküle Mineralsäure zugefügt, so ließen sich 
nach S stündiger Kochdauer noch immer 72,95°/o, bei Ver¬ 
wendung von 50 Molekülen Mineralsäure 40,55° « CrOs nach 
gleicher Versuchsdauer nachweisen. Ja selbst die Zugabe von 
100 Molekülen Mineralsäure vermochte, unter sonst gleichen 
Versuchsbedingungen, den Prozeß nur derart zu beschleunigen, 
daß noch immer 38,50°/o Cr03 mit Hilfe der jodometrischen 
Methode nachweisbar blieben. Schmid t1) zeigt also, daß auch 
hei ca. 100° C. eine Reduktionsbeschleunigung übereinstimmend 
mit meinen Versuchsergebnissen bei 18—20°C. erst in stark 
saurer Losung eintritt. 
Versuche in Gegenwart von Wolle. 
Versucht man Wolle mit Säuren zu behandeln, so wird 
von diesen, wie verschiedene Forscher zeigten, ein Teil von 
der Faser aufgenommen und auch festgehalten. 
P. GelmoundW. Suida2) haben gleich Mills undTaka- 
mine,3) wie Fürstenhagen und Applevard,4) E. Knecht,5) 
endlich F. Breinl6) die Aufnahme der Säuren durch Wolle stu¬ 
diert. Einige dieser Forscher sind hierbei unter der Berück¬ 
sichtigung, da Spaltungsprodukte der Fasersubstanz die Be¬ 
stimmungen beeinflussen, zur Überzeugung gekommen, daß die 
Faser nur in der Kälte mit gemessenen Mengen; Säure behandelt 
wfPden dürfe. 
Bei genauer Einhaltung der Versuchsbedingungen führte 
ich die Versuche unter Berücksichtigung der Verhältnisse, wie 
sie für den Beizprozeß in Frage kommen, bei ca. 100° C. aus 
und gewann Werte, die, wenn sie auch nicht als absolute 
Zahlen anzusprechen sind, doch für die einzelnen Versuchs¬ 
reihen als vergleichbare Nährungswerte dienert dürfen. 
■) Wie oben. 
*) Sitzungsber. d. kaiserl. Akademie d. Wissenschaften in Wien, 
Mathem.-naturw. Klasse, Bd. CXIV, Ab. II b, Mai 1905. 
3 Journ. Chem. Soc. 1883, S. 142. 
*) Journ. Soc. Dyers and Colourists 1888, S. 104. 
5j Chem. Zeitung 1888, S. 1171. 
6) Zeitschrift f. angew. Chemie. 1888, S. 690.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.