Bauhaus-Universität Weimar

422 
V. Hcnriques. Dio Eiweißsynthese im tierischen Organismus. 
pankreas-ercpsinverdauten Stoffes im Wasserbade mit 20ft/«iger 
H2S()4 hergestellt. Es erwies sich, daß der Stoff völlig gespalten 
war, indem die Formoltitrierung l,ß3'Vo noch polvpeptid- 
gebutideneO Stickstoffs ergab. (Siehe Tab. Nr. 12.) Das Re¬ 
sultat des Versuches wird, daß das Versuchstier während der 
Id Tage, wo es das Kutter aufgefressen hat, im Körper im 
ganzen 31,1 mg N oder 2,4 mg per Tag abgelagert hat. 
Aus dim bier angeführten Versuchen geht hervor, dal! 
Klitterung mit völlig gespaltenen Albuminstoffen als einzig«* 
Stickstoffquelle nicht allein imstande ist, das Stickstoffgleich¬ 
gewicht iurKörper herzusteilen, sondern sogar eine reichliche 
Slickstoffablagerung bewirken kann. Ferner zeigen die Ver¬ 
suche, daß diejenigen Spaltungsprodukte, die durch eine inten¬ 
sive Trypsin | Erepsin-Einwirkung entstehen, die genannten 
Figenscbaften behalten, selbst wenn sie ö Stunden lang im 
siedenden Wasserbade mit 20o/oiger Schwefelsäure erhitzt 
werden. Kino 17ständige Erhitzung entzieht aber den Spaltungs¬ 
produkten die Fähigkeit, den Körper im Stickstoffgleichgewichto 
zu erhalten. Was diesen Unterschied bewirkt, ist es noch 
nicht möglich zu sagen. Doch gibt es einen Umstand, der in dieser 
Reziehung vielleicht von großer Bedeutung ist, nämlich das IJntci - 
bleiben oder Eintreten der Tryptophanreaktion.1) Untersucht 
man die Spaltungsprodukte, die imstande sind, das Stickstoli- 
gleicbgewicbl lierzuslelleii, so zeigen sie sämtlich eine sehr 
ausgesprochene Reaktion auf Tryptophan, die dagegen in solchen 
Fällen, wo das N-(ileichgewicht sich nicht zuwegebringen lieli. 
gänzlich unterbleibt.2) Die schonendste Weise, völlige Hydro¬ 
lyse von Uioteinstoffen hervorzurufen, besteht deshalb gewili 
darin, erst mit 'Jrypsin. darauf mit Erepsin zu verdauen iitui 
dann schließlich die gebildeten Spaltungsprodukte ca. C> Stunden 
lang im Wasserbad mit 20°/oiger 112S()4 zu erwärmen. 
Ausgcfiilirt nach Hopkins und Cole. Proceed. Roy, Society; 
Rd LXVlli. 
*) Über die Bedeutung dos Tryptophans siehe Journ. of Physiol 
R«t. XXXV. Abhandlung von Witteock und Hopkins.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.