Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die chemische Natur des spezifischen Farbstoffs des Harns
Person:
Dombrowski, St.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18640/11/
198 
St. Dombrowski, 
Alle die oben referierten Arbeiten, von derjenigen von 
Proust an bis zu jenen von Garrod, welche in dem Zeit¬ 
abschnitt von etwa einem Jahrhundert erschienen sind, geben 
ein Zeugnis von den Schwierigkeiten, welche die Untersuchung 
des Harnfarbstolïs bietet. Trotz mühevoller Untersuchungen 
einer Heihe von hervorragenden Forschern blieb sowohl die 
Natur der Extraktivstoffe wie diejenige des Harnfarbstolïs un¬ 
aufgeklärt. Das Urochrom wurde in reinem Zustand nicht er¬ 
halten. Eleineritaranalysen von vermeintlichem Harnfarbstot! 
wurden nur an Zersetzungsprodukten desselben ausgeführt und 
zwar an verschiedenen. Der Name «Extraktivstoffe und di* 
nähere Bezeichnung seines Inhalts von Berzelius, welche auch 
von Sohunck angenommen wurde, hatte sich als ungenügend er¬ 
wiesen. Unter denselben waren sehr verschiedene Körper und zu¬ 
dem auch solche von sehim>mphzierter Zusammensetzung gemeint 
Infolge dessen haben auch die früheren Forscher oft das 
ignotum per igiiotins erklärt. 
Neues Lieht auf die Extraktivstolle wurde erst durch di* 
Entdeckung der Oxyproleinsäure von Bondzynski und Mitar¬ 
beiter verbreitet.1 ) Der Ideengang, welcher zu dieser Beohachtuu; 
geführt hatte, war aber von dem Ausgangpunkt früherer Forsche 
gänzlich verschieden. « Wenn wir* — sind die Worte von Bond- 
zvnski — «von Harnsäure und von KreatininUderen Entstehung 
nicht direkt von der Zersetzung der Eiweißstbffe abgeleitet wird, 
sowie von einigen anderen St ickst offverbiudungen, welche \n\< 
in vereinzelten abnormen Fällen teils im normalen Harn. 
doch in geringer Menge gefunden wurden, absehen, ist i- ; 
Harnstoff gegenwärtig als der einzige bekannte Ausdruck de- 
Stoffwechsels des Eiweißes zu betrachten. Man begnügte ?f»-h 
mit dieser Annahme und doch, es genügt ein Blick aut dit- 
einfache Formel des Harnstoffs, um zu erkennen, daß der Ai**, 
stand. welcher den Harnstoff von Eiweißstoffen trennt, so uh* 
ist, daß der Harnstoff nur das Endresultat eines sehr komi*;!- 
zierten, uns jedoch unbekannten Prozesses des Abbaues vor. 
Eiweiß ist. Daß dieser Prozeß eine Heihe von Stadien dur< h- 
M ßond/.yfiski und Gottlieb. Zentralblatt f. d. med. 
J IsoT. Nr.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.