Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beiträge zur Kenntnis der organischen Bestandteile des Serums
Person:
Letsche, Eugen
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18576/26/
5ö 
Eugen Letsche, 
I. 0,3369 g‘) geben 0,2355 g C02; 0,1331 
g H20; 
0,0990 g Pt* 2) 
II. 0,3219 » * 0,2264 » » ; 0,1302 
» > ; 
0,1020 > > 
III. 0,1673 » 
0,0529 » » 
IV. 0.0451 » 
0,0141 > » 
C 
H 
Pt 
Gefunden : I. 19,12 ,>/o 
4,43 °/o 
29,48 °/o2) 
II. 19.18% 
S * 
4,63 °/o 
31,68 °/o 
III. — 
— 
. 31,62 °/o 
IV. — 
— 
31,20 °/o 
p (C5H14N0Cl)2PtCl4 berechnet: 19,48°/o 
4,58 °/o 
31,64 °/o3) 
Aus der Mutterlauge der 2. Fraktion war auch bei vor¬ 
sichtigem Einengen etwas Krystallisiertes direkt nicht mehr zu 
erhalten. Man entfernt das Pt mittels H2S, filtriert vom PtS2 
ab und engt die H2S-freie Mutterlauge ein. Auf Zusatz von 
Sublimatlösung zu dieser Mutterlauge erhält man, wenn die 
Lösung genügend konzentriert ist, sofort eine krystallinische 
Fällung, die nach einmaligem Umkrystallisieren aus Alkohol 
vollkommen rein ist; die Mutterlauge dieser Sublimatfällung ist 
— wenn auch die letzten Reste der Doppelverbindung ausge¬ 
fällt sind — vollständig frei von organischen Bestandteilen. 
Die HgCl2-Doppelverbindung wird aus Alkohol-Wasser in 
würfelförmigen Kryställchen erhalten ; die Krystalle lösen sich 
in kaltem Wasser schwer, in heißem etwas leichter; in Alkohol 
• • 
sind sie leichter löslich als in Wasser; in Äther sind sie un¬ 
löslich. Sie schmelzen bei 243°. 
Zur Analyse wird bei 105° getrocknet. 
0,5389 g geben 0,4258 g HgS 
Gefunden: 68,18°/o Hg 
Für C5H14N0C1 • 6 HgCl2 4) ist berechnet: 67,99°/o » 
Das Filtrat vom HgS gibt beim Verdunsten im Vakuum 
als Rückstand an der Luft zerfheßliche Nadeln (oder Prismen) ; 
Zersetzungspunkt der Cholinplatinchloriddoppelverbindung für diese nicht 
charakteristisch; die verschiedenen in der Literatur sich findenden An¬ 
gaben sind 225°, 233—34°, 240—41°, 213—16°, 209—211°. Nach Beil¬ 
stein, Bd. I, S. 1171, ist der Zersetzungspunkt 232—41°. 
*) Das zu den Analysen verwendete Material stammt aus ver¬ 
schiedenen Verarbeitungen. 
2) Beim Verbrennen verspritzte ein Teil der Substanz. 
3) Pt = 194,8. 
4) Gulewitsch, Diese Zeitschrift, Bd. XXIV, S. 513.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.