Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zum Chemismus der Verdauung im tierischen Körper. IX. Mitteilung: Zur Technik der Eckschen Operation
Person:
London, E. S.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18504/3/
470 
E. S. London, 
quemer machen soll. Letzteres ist jedoch ein Vorurteil M 
nihvr den Schnitt strikt an der Medianlinie vom 
processus x y p holde iis so weit wie nötig und möglich. 
Oie \ orziige eines Medianschnittes sind ohne weiteres verstäinl- 
hch: irgend welche Unbequemlichkeiten sind dabei au^o. 
schlossen. 
3. Hie Assistenz. 
Ls ist sehr wichtig, daß der Assistent, der das Operations- 
leid verwaltet, 'während der ganzen Operationszeit dir 
Hände aus dem eavuni peritoneale nicht herausnimml. 
damit keine Verlagerungen in den neuerzeugten anatomischen 
Verhältnissen zustande kommen. Das ist einigermaßen an¬ 
strengend. aber notwendig. 
4. Die Gefäß naht. 
Hei der üblichen Methode näht man die Gefäße mit einer 
knolisrcn Nullt. Dieselbe verzögert über die Operation und 
lälit Knoten, welche die rasche Heilung hindern. Tromhosen 
l.ilden usw.. zurück, abgesehen davon, daß das Zuwimmonzichen 
knotiger Nähte in der Tiefe tiiibo(|iiein ist, leb nähe mil einer 
ununterbrochenen Nabt und beseitige hiermit alle diese 
Kehler, wobei ich die Fäden am Anfänge und am Kmlr 
der Nähte frei lasse. 
•r>. Das Lin Dili ren und Durchziehen der Drähte. 
Die Nadeln müssen unbedingt symmetrisch in 
die Venen eingefiihrt werden. Ist die Nadel durehgefülirl. 
so rücke man den Draht von hinten nach vorne urnl 
nicht umgekehrt, wobei darauf zu achten ist, daß sich keine 
Biegungen oder Knickungen bilden, denn sonst zerreißt 
.i<‘
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.