Volltext: Die Verwendung optisch-aktiver Polypeptide zur Prüfung der Wirksamkeit proteolytischer Fermente (51)

I ber die Verwendung optisch-aktiver Polypeptide 305 
Drehung nach 
3 Minuten 
— 1,48° 
* » 
15 » 
— 1.40« 
» à 
35 
- 1.15« 
> » 
50 > 
— 0,02« 
> 
70 
— 0,08« 
à ft 
85 
— 0.52« 
<> * 
101 
- 0,3» « 
* » 
115 
— 0,30« 
* * 
132 
0 o 
- * 
145 
0,15« 
» 
KM N) 
-f- 0,03« 
c) 0,45 g d-Alanyl-d-Alanin in 2,88 ccm Hefepreßsaft -f 
M. 12 ccm physiologischer Kochsalzlösung gelöst. Oie entsprechend 
verdünnte Lösung des reinen, selbstverdauten Preßsaftes drehte 
- 0,09°. 
Drehung nach 
0 Minuten 
— 1,47® 
13 
— 1,27.« 
ù 
10 
— 1,15« 
* 
24 
- 1,05® 
> » 
32 
— 0,88 • 
*' 9 
42 
— 0.04« 
» •> 
55 
- 0.37« 
* » 
03 
0,30« 
» > 
75 
- 0,17« 
» ./ 
81 
- 0.14« 
* » 
05 
— 0,07« 
» » 
108 
— 0,00 « 
d) 0,45 g d-Alany 1-d-Alanin in 4,32 ccm Hefepreßsaft ~|- 
1.Ö8 ccm physiologischer Kochsalzlösung gelöst. Die Eigen- 
'Irchung der verwendeten Verdünnung des Preßsaftes betrug 
-0,13«. 
Drehung nach 
8 Minuten 
- 1.52« 
» » 
15 
- 1,34« 
c : 
21 
27 
— 1,17« 
- 0,00« 
* * 
33 
- 0.84« 
} % 
30 
— 0,70« 
l 0 
44 
— 0.00« 
40 
- 0.51 « 
» 0 
50 
— 0,41 « 
* * 
05 . 
— 0.31 « 
> » 
73 
— 0.25«
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.