Bauhaus-Universität Weimar

220 
Hans Euler. 
züglichen Angaben über tryptische Verdauung entspricht, s<> 
berechnete A. Kanitz* 1) aus den Versuchen Dietzes2) über die. 
Verdauung des Fibrins eine Optimalkonzentration der Hydroxy!- 
ionen von 1 /70—',200. 
Bay 1 iss gibt für die Verdauung des Caseins folgende 
kleine Tabelle, in welcher die Änderung der Leitfähigkeit das 
Mal» für die Reaktionsgeschwindigkeit ist: 
2.fj° '« ij»:«* ( '.ascinatlösung 
enthält o.l n-NII, in 1t ccm 
h 
Änderung der Leitfähigkeit 
pro Stunde 
1770 1 ü(>5 I :\cf, 1120 ; (»SO 1. 
Von der Oll-Konzentration 0,001 an sinkt also die Reak¬ 
tionsgeschwindigkeit. 
Andere diesbezügliche Angaben sollen im Anschluß an 
ariden* Messungen bald diskutiert werden. 
2. Ks wurde festgcstellt, daß die Spaltung des Glvcvl- 
glycins eine Reaktion erster Ordnung ist und daß die ent¬ 
sprechenden (ieschwindigkeitskoeliizienten K unter günstigen 
I inständen bis zum Ablauf der halben Reaktion konstant bleiben 
Siehe z. R. Tabelle A. S. 22ß. In den meisten Füllen tritt schon 
nach etwa 1 2 Stunde eine starke Abnahme der Reaktionsge¬ 
schwindigkeit ein. Dies beruht bei den liier angegebenen Ver¬ 
suchen in erster Linie auf der Zerstörung des Erepsins; dieselbe 
erfolgt um so schneller, je mehr freies Alkali sieh in der Lösung 
befindet. Dagegen spielt die Hemmung der Reaktionsgeschwin¬ 
digkeit durch die auf!redenden Spaltprodukte nur eine unterge¬ 
ordnet!* Rolle, wie aus folgenden Zahlen hervor^eht t\ >i 
Tabelle R.j 
o.l n-(ilyeylglycin; 0,0f n-Xu 0.05n-Glycylg|ycin; 0.2 n-(ilykokoll: (MO 11 -X.t 
KMtOK 0,1 JOOOK -= (5.2 
o.2n-(ilycylglyciu: 0.0.’» n-Xa 0,1 n-Hlyrylglycin: O,2n-Ülykokoll : O.Ofm-\.1 
KHX) K -(J.d looo K = r,.K 
') Diese Zeitschrift, ltd. XXXVII, S. 7;V 
Ö Inauguraldissertation Leipzig 11)00.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.