Bauhaus-Universität Weimar

410 
W. Boldyreff, 
Tabelle IV. 
Spaltung des Monobutyrins durch eine l°/oige Sodalösung 
(NaHC03), durch aufgekochten Darmsaft (siehe auch Tabelle I und II) 
und durch Hühnereiereiweiß. 
Nummer der Titration........ 
1 
2 
3 
4 
I. Probe. 
Zeit der Einwirkung .... 
7* 
1 v* 
18 
! 
j 3 Vs 
10 ccm Monobutyrinlösung...... 
0,05 
f 
0,05 
0,05 
0,05 
10 ccm Monobutyrin -f- 1 ccm Sodalösung 
0,05 
0,05 
0,05 
0,05 
10 ccm Monobutyrin 1 ccm aufgekochten 
Darmsaftes..... 
0,2 
0.1 
j 
0,2 
0,1 
10 ccm Monobutyrin -f- 1 ccm normalen 
Darmsaftes ..... 
1,4 
1,4 
2,5 
1,5 
II. Probe. 
Zeit der Einwirkung ... 
V2 
2 
12 
84 
5 ccm Monobutyrinlösung...... 
0,05 
0,05 
0.05 
j 
0,05 
5 ccm Monobutyrin -f- 0,1 ccm unverändertes 
Eiweiß .... 
0,05 
0,05 
0,05 
0,05 
5 ccm Monobutyrin -f- 0,3 ccm unverändertes 
Eiweiß........ 
0,05 
0,05 
0,05 
0,05 
5 ccm Monobutyrin-f-0,5 ccm unverändertes 
Eiweiß.....•....... 
0,05 
0,05 
0,05 
0,25 
5 ccm Monobutyrin -f 0,5 ccm aufgekochtes 
Eiweiß...... 
0,2 
0,15 
0,15 
0,4 
5 ccm Monobutyrin 4- 1 ccm unverändertes 
Eiweiß....... 
0 
0,1 
0,15 
0,2 
5 ccm Monobutyrin -f- 1 ccm aufgekochtes 
Eiweiß...... 
0,3 
0,3 
0,25 
0,7 
5 ccm Monobutyrin -j- 2 ccm unverändertes 
Eiweiß...... 
0 
0,05 
0,15 
0,2 
5 ccm Monobutyrin -j~ 2 ccm aufgekochtes 
Eiweiß..... 
0,6 
0,4 
0,5 
2,5 (!) 
Anmerkung: Es ist bemerkenswert, daß koaguliertes Eiweiß das 
Monobutyrin viel energischer spaltet, als nicht koaguliertes.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.