Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über den Blutfarbstoff der Thalassochelys corticata
Person:
Bardachzi, Franz
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18420/7/
..........IfarMrilT .1er ,r|,. tys r»rlic«i,r Î7I 
Krystalle von l{iulf;(i I»~t..lV erhallen. von •leiii*n nhliltriert wurde. 
I,ls l'|ll|il1 »"nie langsam ciniiedimslcl. der Krvslailnïekstand 
................. Itekanlalion mil Wasser ammnnsnlk.tlVei „e- 
waselam, schheflhe..... Wasser v..i, io" «elösl. von einem 
110 ,I,T «•■"’<«* <'<■«• Troekenriiekslund beslimmi: 
e -  17r>:5. 
Il" Mittel wurden erliallen: A,„ ,-.. Il.ik,■>< 17;,, jV| 
 getänden. So dar! jreloljrert 
werden, dal! der Hlnlfarhstofl der Thalassochclys eortieala in 
<,|,liselier llmsielit so «nt wie identisch isl mil dein der bisher 
uni ersuch ton Säuget iooo. 
I Iller /.n«rnndelejrnnj; des nhon mil«elei||en Wertes von 
und A‘0 hereehnel sieh die FarhslolTkonzenlralioir,1er vier 
iinlersuehlen lilulprohen zn I. X.iis. ■>. x,7:!„ ;; K ,,H 7 
Hiimo^lobin. 
M A roh. f. (An. und) Physiol.. lHHil. S. [f;o. 
llop|'frSi-y|i*rV Zeitschrift r. physiol. Chemj,, XMX. 
/
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.