Bauhaus-Universität Weimar

Eine neue Nitroprussidreaktion des Harnes. 
Von 
V. Arnold. 
,Au' 'l" '"r luf- ktp it-kr;u,kli. it,m. ,!<•> AI!;-. K. ank.-nhatc,- m !.. r„| 
ie wird in tolgender \\ fisc uusgeführt : Dr—20 ccm 
dns betreUcnden Harnes versetzt man in einem Kelchgläschcn 
mit einem Tropfen einer I" „igen Nitroprussidnatriumlüsung mid 
darauf mit f> 10 eern einer ■>" ijjen Natron- oder Kalilauge. 
Ks tritt zuerst ein kräftiges'und iViolett auf. welches als¬ 
bald in purpurrot und sodann allmählich Om Verlauf (drier Minute 
etwa) durch braunrot in gelb übergeht. 
Will man die.-c Fraktion in direr grollten Farbenreinhoit 
beobachten. so ist (1er Harn vorher durch Tierknhle zu ent- 
(at'hen. Die Intensität der violetten Reaktion erführt .dadurch 
keine Kmhulie: im Hcgenlcil fällt die Fraktion mit dcm.wasser- 
klaren filtrat — sogar bei geringerer Intensität derselben — 
deutlicher und larbonreiner au.', da der störende Kinlluli des 
gelben Harnpigmentes wegfällt, fbrigens fällt diese Reaktion 
auch mit nativem Harn durchaus intensiv und deutlich aus. 
Die Kntlärbung des Harne- darf deshalb für gewöhnlich als 
überflüssig entfallen: nur zum Studium der Reaktion an und 
für sich ist sie zu empfehlen. 
Die violette resp. purpurviolelte Flüssigkeit zeigt ein Ab¬ 
sorptionsband zwischen !) und K. welche.- bd stärkerer Kon¬ 
zentration sogar über h hinausreicht. Das Maximum der Ab¬ 
sorption beginnt gleich hinter D und erreicht nicht F. 
Die violette resp. purpurrote Farbe dieser Heaktion geht 
auf Zusatz von Lssig.-äurc in blau über, welches noch' rascher 
als das \ioictt der alkalischen Lesung vcrhlaUt und schlicKlirh 
m einen blubgelblichen farbenton iib(,rg(,hl. Diese Fiüchtigk('it
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.