Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Weitere Beiträge zur Kenntnis der Trypsinwirkung. III. Mitteilung: Die Wirkung des frisches Hundepankreassaftes
Person:
Mays, Karl
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18397/2/
189 
Beiträge /.ur Kenntnis der Trypsinwirkung. III. 
mit Pawlowscher Fistel das minimale Stück Duodenum die 
Enteiokinase geliefert hätte, was indessen noch nicht bewiesen 
ist. Aber wenn man ihnen auch in dieser Erklärung folgen 
wollte, so bleiben doch noch viele andere Versuche übrig, wo 
aus der in den Auslührungsgang eingebundenen Kanüle ein 
direkt tryptisch wirksamer Saft floh. Außer den alten, aber 
kaum zu mißdeutenden Angaben von Corvisart und deren 
Bestätigung durch Kühne hat auch ein Schüler Pawlows, 
B. B. Kudrewetzkv,1) bei seinen I nlersuchungen über den 
Einfluß der Nervenreizung auf das Pankreassekret, nicht nur 
bei dieser, sondern auch spontan, wirksamen Saft aus der 
Kanüle erhalten. Jedermann weiß heute, daß wenigstens der 
Hund häufig einen wenig wirksamen Saft sezerniert, und die 
Tatsache der Aktivierung durch Knterokinase wird in den Vor¬ 
lesungen über Physiologie demonstriert, aber damit ist nicht 
gesagt, daß die Abwesenheit von Trypsin im 'Pankreassafte eine 
ganz allgemeine Tatsache wäre. Nach Bayliß und Starling 
wird das Trypsinogen des Pankreassaftes durch gar kein anderes 
Mittel aktiviert, als durch die Knterokinase, und auch spontan 
wird kein Trypsin daraus gebildet. Wenn dies richtig ist, so 
liegt hier ein großer Unterschied zwischen dem Saft und dem 
Extrakt der Drüse vor, der eine nähere Besprechung erfordert. 
Daß Knterokinase auch auf das Extrakt der Drüse wirkt, hat 
Cohnheim2) gezeigt, aber von dem Drüsenextrakt wissen wir 
seit Heidenhain, daß sein Zymogen sich spontan — sogar 
bei alkalischer Reaktion — in Enzym verwandelt, wenn auch 
nicht so rasch wie durch gewisse Mittel, und daß es besonderer 
Vorsichtsmaßregeln bedarf, nämlich sofortigen Übergießens der 
Pankreasstücke mit Glycerin,3j um ein direkt unwirksames Ej 
trakt zu erhalten. Daß die spontane Spaltung des Zymogens 
jedenfalls keine sehr schnelle zu sein braucht, sieht man daraus, 
dal) \ ernon4) aus Rindspankreas, wie es vom Schlachthause 
\» Arch. f. Anat. u. Physiol., physiol. Abteil.. 1891. 
) Arch, des sc. biol. publ. par linst, impér. d.e méd. oxpér. à 
St- l’éttrsbourg. Tom. XI. Supplément 1.904, p. 11g. 
) Hermanns Handhueh d. Physiol,, Bd. V, I., S. 188. Anmerkung. 
4 Journ. of Physiol., vol. XXVI, 1901, p. 105.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.