Bauhaus-Universität Weimar

Über Latschinoffs Cholekampfersäure. 
201 
in einem Verbrennungsofen eben nur soweit erhitzt, daß neben 
ein wenig Wasser Tropfen einer schwach gelblichen, öligen 
Flüssigkeit übergingen. (Vorsicht!) Die Ente wurde dabei in 
Eiswasser gekühlt. Als nach dem Erkalten die Röhre geöffnet 
wurde, entwich daraus ein mit kaum leuchtender Flamme 
brennendes Gas, vermutlich Wasserstoff. 
Die ölige Flüssigkeit, welche auf dem mit übergegangenen 
Wasser schwamm, wurde mit einer Kapillarpipette abgehoben, 
sie wog 1,2 g, mit Chlorcalcium entwässert und nach dem 
Abgießen vom Chlorcalcium fraktioniert destilliert. Nach einem 
kaum nennenswerten Vorlauf ging die Hauptmenge zwischen 
220 und 2300 C. über, hierauf stieg die Temperatur so rasch, 
daß das auf 300° geeichte Thermometer platzte. 
Dieser hochsiedende Rückstand reichte gerade für eine 
Elementaranalyse aus. 
0,0652 g Substanz lieferten 0,2161 g Kohlendioxyd und 0,0602 g Wasser, 
entsprechend 89,9 °/o Kohlenstoff und 10,3 °/o Wasserstoff. 
Er bestand demnach aus Kohlenwasserstoffen. 
Der zwischen 220 und 2300 siedende Anteil wurde noch¬ 
mals fraktioniert. Bis auf einen verschwindenden Vorlauf und 
Rückstand destillierte nun die ganze Fraktion konstant bei 
227° (unkorr.) über. 
Der derart gereinigte Kohlenwasserstoff wog 0,7 g, war 
eine schwach gelbe, grünlich fluoreszierende Flüssigkeit, etwa 
von der Konsistenz des Xylols, schwamm auf Wasser und zeigte 
einen zum Teil an Petroleum, zum Teil an Xylol erinnernden 
Geruch. Er wurde gleich nach der Darstellung in mehrere 
kleine gewogene Glaskügelchen eingeschmolzen und bis zur 
weiteren Untersuchung im Dunklen aufbewahrt. 
Die Elementaranalyse ergab folgende Werte: 
0.1430 g Substanz lieferten 0.1397 g Wasser und 0,4652 g Kohlendioxyd, 
entsprechend 88,72 °/o Kohlenstoff und 10,93% Wasserstoff. 
Bei der kryoskopischen Untersuchung zeigten 0,0991 g 
Substanz in 10 g Benzol gelöst eine Gefrierpunktserniedrigung 
von T = 0,345°, entsprechend einem Molekulargewichte von 146,5. 
Berechnet für C„H16 
Gefunden 
c 
89,12 °/o 
88,72 °/o 
H 
10.88 > 
10,93 > 
Molekulargewicht 
148.128 
146,5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.