Bauhaus-Universität Weimar

186 K. Konto, Über eine neue Reaktion auf Indol. 
Verwendet man die Faeces zur Untersuchung, so muß 
man dieselben zuerst mit Wasser zu dünnem Brei verreiben und 
dann der Destillation unterwerfen. Die weitere Bearbeitung 
geschieht auf die gleiche Weise, wie bei der gefaulten Eiwei߬ 
lösung. 
Zur Feststellung der Empfindlichkeitsgrenze meiner Reak¬ 
tion habe ich einige Versuche mit der wässerigen Lösung des 
reinen Indols (von Merck in Darmstadt bezogen) ausgeführt. 
Die dabei gewonnenen Resultate stelle ich in folgender Tabelle 
zusammen : 
Indol 
Wasser 
Reaktion 
in g 
in ccm 
1 
10000 
positiv 
1 
100000 
» 
1 
200000 
> 
1 
300000 
» 
1 
400000 
» 
1 
500000 
» 
1 
600000 
schwach 
1 
700000 
sehr schwach 
1 
800000 
negativ
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.