Bauhaus-Universität Weimar

Notiz Ober das Erepsin. 
Von 
Otto Cohnheim. 
(Aus dem physiologischen Institut zu Heidelberg.) 
(Der Kedaktion zugegangen am 14. Februar IDOti.) 
In den letzten Jahren scheinen gelegentlich Zweifel über 
die vom Pankreas unabhängige Existenz des Erepsins aufge¬ 
taucht zu sein, das ich seinerzeit in Extrakten der Dünndarm¬ 
schleimhaut aufgefunden habe. Ich habe infolgedessen bei einem 
der in der vorigen Abhandlung erwähnten Hunde, der vom 
21. bis 28. November ohne Pankreas, aber in vollem Wohl¬ 
befinden gelebt hatte, den Darm auf Erepsin verarbeitet. Das 
Extrakt erwies sich als ebenso wirksam, wie das von 
Därmen normaler Hunde. Fibrinflocken wurden durch das 
Extrakt dagegen auch in 48 Stunden nicht angegriffen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.