Bauhaus-Universität Weimar

Über Glykolyse. 
IV. Mitteilung. 
Von 
Otto Cohnheim. 
(Au> .lern physiologischen Institut in Heidelberg.) 
tDer Redaktion zugegangen am 14. Februar 190ti.) 
Im Jahre 1903 habe ich Versuche1) mitgeteilt, wonach 
die Extrakte von Muskeln von Katzen und Hunden ein mini¬ 
males oder gar kein zuckerzerstörendes Vermögen besitzen. 
Sic erlangten dieses Vermögen aber dadurch, daß ich gleich¬ 
zeitig mit den Muskeln das Pankreas derselben Tiere extra¬ 
hierte: dann wurden bei Bruttemperatur und bei schwach al¬ 
kalischer Reaktion erhebliche Mengen von Traubenzucker, bis 
zu 4 g pro Kilogramm Muskeln, so verändert, daß sie durch 
die üblichen Reaktionen nicht mehr nachgewiesen werden konnten. 
Pankreasextrakte allein, darin stimmte ich mit allen früheren 
Beobachtern überein, zeigten keine glykolytische Wirkung. Im 
iolgenden Jahre konnte ich dann mitteilen,2) daß die wirksame 
Substanz des Pankreas sich nicht wie ein Ferment verhält, 
sondern wie andere Körper der inneren Sekretion : sie ist koch¬ 
beständig und alkohollöslich. Außerdem ergab sich, daß Muskel¬ 
extrakt und Pankreasaktivator in einem bestimmten quantita¬ 
tiven Verhältnis stehen müssen ; ein Überschuß des Pankreas¬ 
aktivators, und zwar schon ein sehr kleiner Überschuß, verhindert 
die Wirkung. Diese Überschußhemmung erschwert die Arbeiten 
über Glykolyse außerordentlich; denn wenn man etwa Pankreas¬ 
extrakte auf ihre Wirkung prüfen will, und findet keine, so 
kann das daran liegen, daß sie den betreffenden Körper nicht, 
< s kann aber auch daran liegen, daß sie zuviel von ihm enthalten. 
l) 0. C.ohnheim, Diese Zeitschrift, Bd. XXXIX. S. 390, 1903. 
*) 0. Cohn heim. Diese Zeitschrift, Bd. XLII, S. 401, 1904.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.