Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beziehungen zwischen chemischer Konstitution und Desinfektionswirkung. Ein Beitrag zum Studium der "innern Antisepsis"
Person:
Bechhold, H. P. Ehrlich
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18305/25/
Beziehungen zwischen ehern. Konstitution u. Desinfektionswirkung. 199 
Tetrachlor-o-biphenol (etwas giftig); 
Tetrabrom-o-biphenol (etwas giftig); 
entwicklungshemmend auf Diphtherie bis 1:640 000 (Phenol 
1 : 800); 
abtötend in l°/oiger Lösung auf Diphtherie weniger als 2' 
(Phenol l°/o mehr als 10'); 
abtötend in l°/oiger Lösung auf Coli weniger als .V.(Phenol 
1 °/o mehr als 60‘): 
Hexabromdioxydiphenylcarbinol (praktisch ungiftig); 
entwicklungshemmend auf Diphtherie 1 : 200 000 (Phenol 
1:800): 
abtötend in l°/oiger Lösung auf Diphtherie 2 bis mehr 
als 10' (Phenol l®/0 mehr als 10‘). 
7. Hexabromdioxydiphenylcarbinol, das gegen gewisse 
pathogene Bakterien hoch wirksam ist, ist gegen Wasserbakterien 
wenig wirksam und eignet sich nicht zur Desinfektion von 
Nahrungsmitteln. 
8. Mit Einführung von Halogen in Phenol sinkt zunächst 
die Giftigkeit (Monobromphenol), steigt dann wdeder an, erreicht 
bei Tribrom- und Trichlorphenol etwa die gleiche Höhe wie 
bei Phenol und erhöht sich stark im Tetra- und Pentahalogen- 
phenol. Die Einführung von Halogen vermindert die Krampf- 
Wirkung des Phenols und Kresols und hebt sie bei den höheren 
Halogenverbindungen ganz auf. 
Die Einführung der CH3-Gruppe kompensiert die Gift¬ 
wirkung des Halogens. 
9. Unsere wirksamsten Desinficientia (Tetrabrom-o-Kresol, 
Hexabromdioxydiphenylcarbinol, Tetrachlor-o-biphenol) versagen 
in Serum, obgleich sie es nicht fällen. 
Damit erklärt sich, daß uns eine innere Desinfektion (be¬ 
sonders gegen Diphtheriebazillen an Meerschweinchen und Ka¬ 
ninchen und gegen Streptococcen an Mäusen) nicht gelang.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.