Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über den Abbau einiger Aminosäuren und Peptide im Organismus des Hundes
Person:
Abderhalden, Emil Yutaka Teruuchi
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18304/6/
164 
Emil Abderhalden und Yutaka Teruuchi, 
Alkali in das Dipeptid Glycyl-glycin übergeführt. Am einfachsten 
erwies sich uns der folgende Weg. 5 g Glycinanhydrid wurden 
in 50 ccm Normalnatronlauge gelöst, 20 Minuten stehen ge¬ 
lassen und nun mit der entsprechenden Menge Normaljodwasser¬ 
stoffsäure versetzt. Nach dem Eindampfen der Lösung unter 
vermindertem Druck ließ sich das gebildete Jodnatrium durch 
Auskochen mit absolutem Alkohol entfernen. Das Dipeptid blieb 
in schon recht reinem Zustande zurück und konnte durch Lösen 
in wenig heißem Wasser und Fällen mit absolutem Alkohol 
ganz rein erhalten werden. 
Die Darstellung des Alanyl-alanins*) erfolgte in genau 
derselben Weise ebenfalls über das Alaninanhydrid. Das Di- 
glycyl-glycin* 2) NH2 - CH2C0 • NH • CH2C0 • NH CH2G00H endlich 
wurde durch Kuppeln des Glycyl-glycins mit Chloracetylchlorid 
gewonnen. Das zunächst entstehende Reaktionsprodukt das Chlor- 
acetylglycyl-glycin ließ sich durch Lösen in 25°/oigem wässe¬ 
rigem Ammoniak nach kurzer Zeit in das gewünschte Tripeptid 
überführen. 
Die Darstellung größerer Mengen von Peptiden ist nicht 
nur recht kostspielig, sondern auch bei sorgfältiger Ausführung 
der Synthesen recht zeitraubend. Uns kam es in erster Linie 
darauf an, mit möglichst reinen Materialien zu arbeiten und 
anderseits den Versuch so auszudehnen, daß wir vor Zu¬ 
fällen geschützt waren. Ein Blick auf die unten mitgeteilten 
Versuche beweist, wie notwendig eine Ausdehnung derartiger 
Untersuchungen auf eine längere Zeit ist. Unser Versuch zeigt 
manche Unregelmäßigkeiten, die wir zum Teil nicht erklären 
können. Wir verzichten vorläufig auf eine genauere Analyse 
der Einzelversuche, bis wir durch weitere Erfahrungen imstande 
sein werden, auf breiterer Grundlage zu entscheiden, inwiefern 
Ö Emil Fischer und Karl Kautzsch, Synthese v. Poly¬ 
peptiden XII, Berichte der Deutsch, chem. Gesellschaft, Bd. XXXVIII. 
S. 2375, 1905. 
2) Emil Fischer, Synthese von Polypeptiden, Berichte d. Deutsch, 
chem. Gesellsch., Bd. XXXVI, S. 2982, 1903, Bd. XXXVII, S. 2486, 1904. 
Vgl. auch Emil Fischer, Synthese von Polypeptiden, IX, Chloride der 
Aminosäuren und ihrer Acylderivate. Ebenda Bd. XXXVIII, S. 605, 1905.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.