Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über den Blutverlust bei der Menstruation. II. Mitteilung
Person:
Hoppe-Seyler, G.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18303/1/
Ober den Blutverlust bei der Menstruation. 
II. Mitteilung. 
Von 
G. Hoppe-Seyler. 
(D« r Uedaklio» zu geangen am 27. Januar l'.KMi., 
Im Anschluß an die früher publizierten Untersuchungen1) 
über den Blutverlust bei der Menstruation habe ich mit den 
Herrn Doktoren Dammermann, Tollens und Heinemann an 
Kranken des städtischen Krankenhauses in Kiel weitere Be¬ 
stimmungen der Blutmenge, welche aus dem Organismus bei der 
Menstruation verloren geht, gemacht. Ich habe nun namentlich 
Fälle gewählt, bei denen stärkere Veränderungen an den 
Genitalien, besonders an dem Uterus und seiner Umgebung 
vorhanden waren und manchmal auch Unregelmäßigkeiten 
in der Menstruation bestanden. Es kam mir namentlich auch 
daraut an, solche Fälle zu untersuchen, bei denen eine abnorm 
starke Menstruation vorhanden zu sein schien und nach den 
Angaben der betreffenden Kranken oder auch des Pflegpersonals 
eine erheblichere Blutung bemerkbar war. Ich wollte sehen, wie 
hoch sich in solchen Fällen der Blutverlust gestaltet und in 
wiefern daraus die Entstehung von Anämie sich ableiten ließ. 
Die bei abnorm starker Menstrualblutung gefundenen Zahlen 
konnten auch für die richtige Einschätzung der in der früheren 
Publikation gegebenen Resultate der Bestimmung des normalen 
Blutverlustes von Wert sein, zumal die dabei gefundenen Zahlen 
manchem etwas klein erscheinen konnten und hinter den ge¬ 
wöhnlich durch Schätzung gewonnenen Werten zurückblieben. 
Die Untersuchungsmethode war dieselbe, wie sie in der 
ersten Mitteilung angegeben ist.2) 
‘> Diese Zeitschrift, Bd. XLU, S. 515 ff 
* I. c S 517.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.