Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über das Verhalten verschiedener Polypeptide gegen Pankreassaft und Magensaft
Person:
Fischer, Emil Emil Abderhalden
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18246/12/
Das \ erhalten verschiedener Polypeptide gegen Pankreassaft. 63 
eiskaltem Wasser ausgelaugt. Der unlösliche Teil gab in heißem 
Wu.-MT gelüst und mit überschüssigem Kupferoxyd gekocht 
e n blaßblaues Kupiersalz, das ganz das Aussehen und die 
higenschaften des Leueinkupfers zeigte. 
Hacemisches Leucyl-isoserin A.M 
li: Dipeptid wurde in 15 ccm Wasser gelüst und mit 
l"!""l "nd 3 ccm Pankreassaft bei 37" aufbewabrl Nach 7 
lnu'. n drehte die Lösung 0.35" nach links. Nach weiteren 
I" lagen war die Drehung unverändert. Zur Isolieruir- der 
spnltprochikte wurde die vom Toluol getrennte, aulgekochte 
und hltnerte Lösung unter vermindertem Druck bei einer io» 
ni' bl übersteigenden Temperatur völlig zur Trockene verdampft 
and der Rückstand mehrmals mit 50»/»igem Alkohol ausgekocht' 
II' "" l.rkalten des Filtrats schieden sieh Kristalle ab " die in 
'l"i Untieren Form, der geringen Löslichkeit in Wasser und in 
der lit Idling eines blaßblanen, in Wasser änderst schwer lösliche,t 
hupfersalzes dem Leucin glichen. Der in verdünntem Alkohol 
unlösliche Teil wurde in Wasser heiß gelöst. Heim Abkühlen 
irat Kristallisation ein. Das mehrmals aus Wasser umg,-löste 
riulukt schmolz, gegen 215» (korr.) und zeigte die Zusammen¬ 
setzung des Isoserins. Seine Menge betrug 0.2015 g. 
0’1W " Subs,ai“ gaben 0,24« g CO, u. o.l Isi; „ H O 
Berechnet für C,H-NO • r r , * * 
‘ u3- befunden: 
•tr.LO»» 0 u. 0,73''. II. 31,0°/j C u. «,90»/. jj. 
Das Isoserin war optisch-aktiv, die Bestimmung des Dreh- 
uugsvermogens wurde jedoch nicht ausgeführt. 
Glyeyl-l-tyrosin.8) 
lg Glycyl-l-tyrosiii wurde in 20 ccm Wasser gelöst, mit 
•»'ein aktiviertem Pankreassaft versetzt und nach Zugabe von 
111,11 ,m «ratraum bei 36» aufbewabrl. Nach 8 Stunden 
,7.'“ ,bereits eille deutliche Trübung der Lösung und ein 
der Bodensatz der nach 12 Stunden siel, stark vermehrt 
" ' —77 ^tuilden betrug die Menge des bei 100» gc- 
- ,-7e.--KiSCller UnJ W- F' K«e'k«r. Liebigs Annalen. lid.CCCXL 
S.2i;7^iSCher- h" d' DeUtSCh' fhcm' besellsch.. Jg. XXXVII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.