Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vorläufiger Abriss einer Untersuchung über den sogenannten Froschstrom und über die elektromotorischen Fische
Person:
Du Bois-Reymond, Emil
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit1822/20/
20 
d. h. der nächsten Ursache des Muskel- und Nerven- 
stroms, betrifft, so folgt erwälmtermafsen (41) aus (4), 
dafs dieselbe auch am lebendigen unversehrten Frosch 
vor sich gehen können müsse. Aus (33 bis 37) ging 
andererseits hervor, dafs sic ein nur an dem lebendi¬ 
gen Gewebe stattlindendes Phänomen sey. Es ist daher 
äufserst unwahrscheinlich, dafs dieselbe ein dem Procefs 
des Lebens selbst fremder, in dem Falle (4) dem in 
voller Integrität fortwirkenden Organismus durch die äu- 
fseren Bedingungen nur vorübergehend, während des 
Aufenthaltes an der Luft, aufgedrungener Vorgang sey. 
Es scheint vielmehr, als müsse eine jede derartige Ver¬ 
änderung durch den unablässig kreisenden Strom desBlu- 
tes augenblicklich dergestalt verwischt werden, dafs eine 
merkliche elektromotorische Wirkung niemals zu Stande 
kommen könne. Bedenkt man nun, dafs die durch das 
Abziehen der Haut möglich gemachte Berührung der atmos¬ 
phärischen Luft mit den Muskeln, das einzige bisher be¬ 
kannt gewordene Mittel zur Verstärkung des Muskelstroms 
ist, so läfst sich doch wiederum die Ansicht nicht von 
der Hand weisen, dafs in dieser Berührung das ursäch¬ 
liche Moment der ganzen Erscheinung überhaupt auch 
auf ihrer niedrigeren Stufe im lebendigen unversehrten 
Frosch zu suchen sey. Die dem Leben eigenthümlichc 
Veränderung aber, welche die Berührung mit der atmos¬ 
phärischen Luft zur nächsten Bedingung hat, ist das 
Athmen. 
52) P o u i 11 e t hat gezeigt ( Ann. de chirn. et de 
phys. XXXF p. 401), dafs, wo immer sich Kohle mit 
Sauerstoff zu Kohlensäure verbindet, die Kohle oder 
der kohlenhaltige Körper negativ elektrisirt zurückbleibt, 
während die Kohlensäure, welche auf und davon geht, 
positiv elektrisirt ist. Denkt man sich einen nassen Fa¬ 
den zwischen Po ui 11 et’s brennendem Kohlencylinder 
und der Messingscheibe angebracht, welcher die Koh¬ 
lensäure in jenem Experiment die positive Elektricität ab- 
gab, so werden die condensirenden Elektroskope, wcl-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.