Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über d-, l- und r-Proteincystin
Person:
Neuberg, Carl Paul Mayer
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18113/6/
i ber (1-. 1- und r-Proteincystin. 
503 
ungen bei der Zerlegung mit tels Schwefelwasserstoff in das Filtrat 
vom Ouecksilbersulfit slots neben Cystin, resp. dem durch Reduktion 
entstandenem Cystein, die Säure des zur Abscheidung benützten 
tjueeksilbersalzes. Der Gehalt an dieser ist nmr durchaus nicht 
gleichgültig für die schlieliliche Abseheidung des Cystins, indem 
.sie? entfernt oder neutralisiert werden muß, 
WirhabeneinigeVersuchedarüber angestellt, weichest tueck- 
s.Ibersalz am vorteilhaftesten zur Fällung aus seiner Lüsung'dient. 
a) 1,2 g Cystin wurden in 1(X) cem n—NaOH gelöst, auf 
7o,() ccm verdünnt und mit 12,0 ccm n-H,SO, angesäuert Hei 
dieser Konzentration bleibt das Cystin in Lösung und wurde 
mit Mercurisullatlösnng, bereitet hach Hopkins und Cole.1) 
gefüllt. Nach 21 Stunden wurde der Niederschlag ahliltriert. mit 
kaltem Wasser ausgewaschen und dann in wässeriger Suspension 
durch HsS zerlegt. Das Filtrat vom Schwefel«|ueeksilber wurde 
durch Barytwasser genau von der vorhandenen H,S0( befreit, 
dann langsam auf dem Wasserbade eingeengt und nach vier¬ 
tägigem Stehen an der Luft — (um das Cystein in Cystin 
überzuführen) - mit wenig Wasser ungerührt. Das aus- 
knstalhsierte Cystin wurde auf einem Goochtiegel abgesaugt und • 
gewogen. 
Wiedergefunden wurden 0,84 g Cystin. 
b) Dieselbe Cvstinmenge diente zu einem .ebenso aus- 
getuhrten Versuch, wo die HrS04 durch 12 ccm n—HCl ersetzt 
wurde. Die Fällung geschah durch eine gesättigte Lösung von 
Mereurichlorid. Die im Filtrat schließlich vorhandene freie 
Salzsäure wurde mit NH3 neutralisiert. 
Wiedergefunden wurden 0,68 g Cystin 
c) Bet analoger Anstellung des Versuches mit Essigsäure 
und Fällung durch Mercuriacetat warden, ohne da« die im 
1 iltrat vorhandene Essigsäure neutralisiert oder entfernt wurde, 
1.08 g Cystin zurückgewonnen. 
Daraus folgt, daß Mercuriacetat die besten Resultate bei 
der Abscheidung des Cystins liefert.. Besonders bemerkt sei,- 
daß Ouecksilberaeetat hierbei nicht durch die entsprechenden 
Mengen Sublimat und essigsaures Natrium ersetzt werden kann; 
■; Journal of Physiology. Btt. XXVII, S, 41K 190g;.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.