Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Oxydation von Leim und Hühnereiweiß mit Calciumpermanganat
Person:
Seemann, John
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18088/16/
2 U 
.lohn Seemann, 
lauge und Kupfersulfat die rotviolette Farbe des Biurets. 
Kt was länger erhitzt, bis zum Zurückbleiben eines trockenen 
Rückstandes liefern sie Cyanursäure, nach dem Aullösen der 
Schmelze in verdünntem Ammoniak und Zusatz von etwas 
ainmoniakalischer Kupferlösung entsteht nach einiger Zeit 
ein amethystfarhener Niederschlag. Damit ist also in der 
zersetzten Lösung 1 larnstoff nachgewiesen. 
Die Reaktion solcher durch Kochen mit Wasser zer¬ 
setzter Lösungen war schwach sauer. Mit Natriumpikrat 
gaben sie keinen Niederschlag. 
Die kristallinische Substanz war in konzentrierter Schwefel¬ 
säure unzersetzt löslich, auf Zusatz von Wasser zu der schwefel¬ 
sauren Lösung liel sie wieder aus. Der Körper sublimierte 
bei ca. 2öOf*, schmolz aber bis 310° nicht, sondern erfuhr 
Unter schwacher Gelbfärbung eine gelinde Zersetzung. 
Bei 110° getrocknet verlor die Substanz nichts an (le- 
wicht. Sie war frei von Schwefel und Chlor. 
Die Analysen1) ergaben folgende prozentische Zusammen¬ 
setzung. 
c . : H .. N 'Ci , ; s : 
— 31,72 — ;: : . : — - 
- - 31,71 - -. 
27.:u :t,53 , — ’ — ’ 
27.01 i.oi : 
o 
o 
Die elementare Zusammensetzung spricht also für einen 
Körper von der Formel R31I5N303: für einen solchen berechnet sich 
C H n : 
‘J7,l5«/o 3,84°/o 32,U> 
Die durch ihren Schmelzpunkt scharf charakterisierten 
Trioximidopropan (Schmelzpunkt 171 °), Difonnylamidoharnstoff 
(Schmelzpunkt 158 °) und das Amid der Oximidomalonsäure 
(Sehmelzpnnkl 187°) können von vornherein ausgeschlossen 
werden, und in Betracht zu ziehen sind nur noch das Oxalan 
(= Amid der Oxalursäure) und die ihm isomere Ammonium- 
yerbindung der Farabansäurc. 
Analytische Belege 5.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.