Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Wahrscheinlichkeit der Identität des Phylloerythrins und Cholehämatins
Person:
Marchlewski, L.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18034/1/
Über die Wahrscheinlichkeit der Identität des Phylloerythrins 
und Cholehämatins. 
f 
Von 
Marrlilewski. 
I V ortrolcjrt  ‘ 
Unter «Ion bekannten Farhsti»IlV*n. dit* in der Calle Vor¬ 
kommen, ist Cholehämatin der am wenigsten .studierte, was 
seinen tu und darin hat. dal» die Isolierung desselben auf grolle 
Schwierigkeiten sloht. Unsere diesbezüglichen Kenntnisse ver¬ 
danken wir Hoppé-Sey 1er. Ilcysius und Cambell.1) Mae- 
Munn-) und Oamgee.O Die ersleren untersuchten haupt- 
>;i< lilieli das optische Verhallen des Cholehämatins, während 
Carngee dclinitiv zeigte, daß frische Calle von Ochsen oder 
Schaf(M) den harbstnfl als Chromogen enthält, welches unter 
dei hinwii kling d<*s Sauerstoffs der Luft das Cholehämatin 
solbst liefert. Ich bin Herrn Prof. Dr. A. Ganigee P. H. S. zu 
Danke verpflichtet für den Hinweis auf das, allenfalls selten 
zitierte, Cholehämatin, sowie auch für den (Jedanken, daß 
möglicherweise dieser Uarbslotf mit dem von mir isolierten 
Phylloerylhrin identisch ist. welches letztere als Umwandhiims- 
Produkt des Chlorophylls im tierischen Organismus zu befrachten 
ist. Ks sei mir gestattet, an dieser Stelle einen Passus des 
am 10. März dieses Jahres an mich gerichteten Briefes des 
Herrn Oamgee mitzuteilen: «I have always had the conviction 
Hiat eholehaemalin is not a derivative of haemoglobin hut of 
chlorophyll and now after vour work on phylloerytlirine I am 
more persuaded than ever. It, I am sure, is a product of animal’ 
1‘fl ügers Archiv, ltd. IV. S. f>JO. 
v) fin* s|icclruNk(ip(* in Medicine. London 1HS0. 
'' Pic [diysi<*|<»gische Chemie der Verdauung etc.. Leipzig 1H!»7,S 'FP;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.