Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Spaltung des Pseudomucins durch starke siedende Säuren. II. Mitteilung
Person:
Otori, J.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit18023/11/
84 
J. Otori, 
Menge nicht einmal zur Schmelzpunktbestimmung. Wenn 
also wirklich Has Arginin bei langem Kochen mit starker 
Schwefelsäure etwas zersetzt werden sollte, so kann nach 
meinem Versuch sich Guanidin höchstens in Spuren bilden. 
Demnach muß das von mir aus Pseudomucin isolierte Guanidin 
einem besonderen Guanidinkern entstammen. 
Ilm mich über die Verbreitung des Guanidins unter den 
Spaltungsprodukten der verschiedenen Eiweißstolle etwas zu 
unterrichten, habe ich noch 50 g Casein (von Grübler be¬ 
zogen, Marke Handelscasein I) und 50 g beste deutsche Handels¬ 
gelatine mit Schwefelsäure in gleicher Weise wie das Pseudo¬ 
mucin behandelt. Hei beiden bildete ich dann die Guanidin¬ 
fraktion. Heim Casein wie beim Leim versagte jedoch sowohl 
das Natriumpikrat, wie die gesättigte freie Pikrinsäurelösung. 
Ich tübrte daher die Basen der Guanidinfraktion in die salz¬ 
sauren Verbindungen über. Heim Casein erhielt ich nunmehr 
mit alkoholischer Cadmiumchloridlösung (‘inen kristallinischen 
Niederschlag vom Aussehen des Guanidincadmiumchlorids, auch 
die Analyse stimmte annähernd hierzu: 
Ks gaben nämlich 0.1312 g Substanz 12,3 ccm N. T. — lî)° G., Ha. -- 750 mm 
Das entspricht 0.7° > N. während C1IÖX3 • HCl • 2 CdCla für N 0.1 ö/o verlangt. 
Die gesamte Ausbeute war von mir zur Analyse ver¬ 
wandt worden. 
Heim Leim versuchte ich das Guanidin in Form seines 
Golddnpprlsalzes zu gewinnen. Ich erhielt schließlich eine ge¬ 
ringe4 Menge Kristalle vom Aussehen und den Eigenschaften 
des Guanidingoldchlorids, doch reichten sie nicht für eine 
Analyse. 
Nach diesen Versuchen bildet sich Guanidin in geringer 
Menge1 jedenfalls auch aus anderen Eiweißstotfen. Seine Isolierung 
wird liier durch Substanzen, die4 in die < Guanidinfraktion* ein- 
gehe4u. außerordentlich erschweTt. 
Bezüglich einige*!* anderen Spaltungsprodukte kann ich 
mich kürzer fassen. Durch den Nachweis der Lävulinsäure ist 
der He'weis erbracht, daß die Kohlehydratgruppe im Pseudomucin 
aus einem echten Kohlehydrat bestellen muß. Auch in dieser 
Beziehung weicht also das Pseudomucin wesentlich vom Para-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.