Volltext: Über die Anwendung reduzierbarer Farbstoffe beim Studium der Verteilung von Giften und ihrer Wirkung auf die Zelltätigkeit (42)

f.. A. H«*r((*i*. 
»PS 
kraft der betreffenden Organe. mil wirken. I regelmällig 
schwächere Kürlmii«* des Bankreas hei dem narkotisierten Tier 
bleibt einstweilen »ran/, unerklärt. 
hie wenig zahlreichem Versuche. die ich mit Ghloro- 
formnarkose gemacht habe, gaben im siaiiz(‘n dieselben Iîe- 
sullalc wie die mit Äther. Auch C.hloralnarkose wirkt 
ähnlich: doch fand sich dabei nicht die für jene charakteristische, 
wie mir scheint, auch praktisch nicht unwichtige Veränderung 
der Leberlimktion. 
Auch mit Snlfonal und mit Diäthylsulfon. einem in 
W assel- sehr leicht löslichen, kaum narkotisch wirkenden Sullbn. 
habe ich einige wenige Versuche äugest eilt, aus denen sich ergab, 
dab di«* vergiftete Leber meist erhebliche Mengen von Methylen¬ 
blau enthält, sowohl nach Sullbnal- wie nach Diäthvlsullbn- 
vergiftuug: doch kamen auch Ausnahmen vor. Ich beabsichtige, 
die Sulfonvergillung. noch weiter zu verfolgen. 
Vergiftung mit Blausäure. 
Durch (iepperts ausgezeichnete Arbeit über den Gas- 
wechsel im Organismus bei lir.N-Vergift.ung ist c.- sicher- 
gestellt. dal! da.bei «lie Gewebe die Fähigkeit v<vrloren haben; 
aus dem Blut Sauerstoff aufzunehmen. Fs schien mir von 
Interesse, diese Herabsetzung der Keduktionskraft der (iewebe 
auch mit der Melhylenblaumclhodo zu prüfen und direkl si«ht- 
bar zu machen. 
Gerade in bezug auf diesen Funkt aber waren meine 
Besultate bei verschiedenen mit wechselnden Mengen IIGN 
angoslelllen VergiflungtMi so schwankend, dal! sie zu bestimmten 
Schlüssen nicht berechtigen konnten. Dagegen kam eine Fr- 
scheinungganz konstant in hint Doppel versuchen zur Beobachtung, 
nämlich, dal! das vergiftete Gehim allemal sich viel weniger 
blau an der Lull färbte, wie das unvergiftete, und dal! auch 
aus dem vergifteten Hirn mit verdünntem salzsäurehaitigen 
Alkohol viel weniger Farbstolf sich extrahieren lieh als aus 
dem normalen. Dies merkwürdige Resultat, das im Gegensatz 
zu den Krgehnissen Ihm der Athernarkose steht. bin ich geneigt, 
auf eine verminderte Bindungsfähigkeit der Gerebralzellen für
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.