Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die ein und demselben Eiweißfermente zukommende proteolytische und milchkoagulierende Wirkung verschiedener Verdauungssäfte
Person:
Pawlow, J. P. S. W. Parastschuk
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17997/12/
.1. I*. Paw low und S. W. Pdrastschuk. 
liall^n. erprobten wir sowohl ihre koagulierende, als auch ihre 
lösende Wirkung Auch hier sahen wir, ganz wie beim Magen- 
sifte. trotzdem, wie. erwähnt, die physiologischen Bedingungen 
der Saft Produktion so mannigfaltige waren, die beiden Wirkungen 
niemals anseinaralergehen, wenn wir übrigens von den unbe¬ 
ständigen und unbedeutenden Abweichungen von dieser Re^el 
welche augenscheinlich zufälligen Ursprungs sind, absehen. 
In Tabelle VIII haben wir die Pankreassaftportionen ver¬ 
schiedener Merkunll nach ihrer progressiv abnehmenden proteo¬ 
lytischen \\ irkung, die in Millimetern des aufgelösten Kiwciß- 
stiibehensausgedrückt ist; zusammengestellt. Bei derKoagulations- 
icaklion wurden lOeem Milch mit 1 ccm0,5°/oigerSalzsäurelösung 
mal mit n.2 ccm Pankreassalt versetzt. Sämtliche Saftportionen 
wurden in gleicher Weise aktiviert. 
Tabelle VIII. 
Wnlauunj'skral't des Saftes 
in Millimeter 
(Moll i 
(ierinnungszeit 
in Minuten und Sekunden 
0.7 
2Ô .Sek. 
HO * 
ît.H 
;).) » 
1.7 
t Min. — » 
U 
1 » HO . 
1,0 
1 * HO » 
a.x 
2 » 15 » 
h.i 
H > 20 » 
n.n 
\ » 
2,1 
(> » 
Auch hier wurde der Parallelismus beider Wirkungen bei 
Zersetzung des Saftes untersucht. Ks ist längst bekannt, daß 
der Pankreassaft beim Stehen im Brutschrank in Zersetzung 
übergeht. Zusatz von Kinase beschleunigt diese Zersetzung in 
ganz hervorragendem Maße. \\ ir untersuchten infolgedessen 
durch Kinasezusatz aktivierten Pankreassaft auf seine beiden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.