Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Kenntnis des Harns und des Stoffwechsels der Herbivoren. - Vorkommen von Allantoin. - Indikanbestimmung
Person:
Salkowski, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17984/25/
Zur Kenntnis des Harns und des Stoffwechsels der llerbivoren rtc. 2.17 
Ls schien mir notwendig die Indigochlorolörmlösung zu 
filtrieren, um sicher zu sein, daß nicht eisenhaltige Salzsäure 
in den Destillationskolben gelangte. Dabei zieht sieh unver¬ 
meidlich etwas Indigolösung in den Hand des Filters ein, soduß 
derselbe blau erscheint. Dm keinen Verlust an Indigohlau zu 
erleiden, erschien es zweckmäßig, zum Schluß die Ränder des 
Filters nach innen umzuschlagen und direkt Chloroform auf¬ 
zugießen. Dabei geht das noch anhaftende Indigoblau in Lösung. 
Stets bemerkte ich auf dem Filler in den-unteren Partien einen 
hallten Kofuhauch, der auch durch längeres- Waschen mit 
Chloroform nicht zu beseitigen war. Der nachdem Abdestillieren 
des Chloroformauszuges bleibende Rückstand wurde gereinigt 
isiehe weiter unten), dann mit 10 ccm Schwefelsäure 10 .Mi¬ 
nuten lang auf dem stark kochenden Wasserbad erhitzt. Die 
Schwefelsäure Lösung erschien rein blau,1) ebenso auch die 
wässerige Lösung der Indigoblauschwefelsäure. Zur Titrierung- 
diente der Linfachheit halber die bei W nsserunlersuohungen 
übliche 1 /loo N.-Kaliumpermanganatlösnng, auf das Vierfache, 
verdünnt. 1 ccm derselben entspricht nach der W'a n'gsehen 
Angabe 0,107) mg Indigo. Nach Klüngel* ist es zwar notwendig, 
die Kaliumpermanganatlösung aul reines Indigoblau- zu stellen, 
da es sich hier aber doch nur um Annäherungswerte handelte, 
glaubte ich mich auf die angegebene,* nicht direkt gestellte 
Lösung beschränken zu können, umsomehr als ich nebenher 
;iu<*h zu einem bestimmten Zweck die L,<»o N.-Lösung selbst 
brauchte (siehe hierüber weiter unten i. 'Die Kndroaktinn beim Ti- 
triercn war stets scharf, die Lösung nach Heendigung der Titration 
last farblos, nur schwach gelb.*) Leides gilt aber nur, wenn der 
Chloroformverdampfungsrückstand vorher gut gereinigt * war. 
bezüglich dieser »Reinigung» weichen die einzelnen Autoren 
') bekanntlich löst sich Indigoblau in Schwefelsäure zunächst mit 
-ell„>r Farbe, welche erst allmählich durch (iriin in ßlau übergehl. In 
neuerer Zeit hin ich jedoch auf einen Hinderharn gestoßen, dessen dldoro- 
l'jnurückstand auch nach sorgfältiger Keinigung keine reine blaue 
Losung gab. 
*' Auch l,ei diesem Punkt habe ich zu bemerken, daß ich in 
'"“'lerer Zeit auf einen Hinderharn gestoßen hin, für den diese Angaben 
mêla vollständig zutrafen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.