Bauhaus-Universität Weimar

\V. Issajew. 
m 
ln erster Linie untersuchten wir die Kniiumphosphate, da 
dk‘s(* in den IMIahzen in größerer Menge Vorkommen. 
Vorsin-list<>in|i<'rat ur 2 
11,0, 
")»: Kl 1J'0, > un 
'.in mnlar. 
bis r> 13f> 
molar: 
Min. 
Ohne 
/usât/. 
0.1 
u , 
0.2 ° o 
KU, Kn, 
KMnO, 
o.im k 
KMnO, 
o.iui k 
KMn()4 
o.llll K 
0 
27.2 
- 
27.2 
27.2 

! 
21.0 
0,01087 
2.1.0 
0.01121 
21.0 
0.0121! 
10 
20.0 
o.oil il 
20.0 
0.01207 
20,2 
- 
• • y 
0.01202- 
20 
KJ.2 
o.oi 121 
10.0 
0.01112 
. 
11.7 
0.0110! 
HO 
12.15 
0.0111 1 
12.1 
0.01100 
12.1 
0,0117! 
•{0 
0.1 
0.01112 
• 
M i. 
o.oi 111 
0.1 
0,01180 
(JO 
• 1. 7 
o.oi 112 
. 
1.1 
• • , 
0.01170 
' 
' 
1.0 
0.01220 
Min. 
o.i 
> 
0,1 
% 
o.; 
0 a 
KMnO, 
o.iüi k 
KMn04 
0.1! i! K 
KMnO. 
0.111! K 
.. 
0 
27.2 
— 
27,2 
_ 
27.2 
! 
22.7 
■ 
0.01 100 
21.2 
0.0101! 
21.1 
0.00008 
io 
2o.;, 
O.OI22S 
21.1 
0.0110! 
21.! 
0,01002 
20 
KJ.t 
o.oi uo 
10.4 
0,01000 
10.7 
0.01010 
io 
12 .1 
. • 
.0,01137' 
■ 
12.8 
. 
0,01001 
11,0 
0.01000 
to 
(Mi 
0,01131 
0,8 
0.0110! 
0,0 
0.01007 
(»0 
i.i 
0.01181 
» 
' •' : V'• ■■ .' •: 
0.01118 
1.8 
0.01181 
Aus diesen Versuchen geht hervor, daß KIIJH), bis zu 
einer bestimmten Konzentration günstig auf den Verlauf der 
Reaktion wirkt, ungeachtet dessen, daß es saure Reaktion be¬ 
sitzt, was sonst bekanntlich die Zersetzung des Wasserstoff¬ 
superoxyds verhindert. Von einer gewissen Konzentration an 
wirkt aber KH.,R()4 hemmend. Die Konstanten bleiben immer 
erhalten -— sie schwanken wie früher um einen Mittelwert —, 
das Salz wirkt also katalytisch. Dasselbe gilt von K.2HI‘04. 
Die Versuche mit Nall8R()4 haben gezeigt, daß, obgleich auch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.