Bauhaus-Universität Weimar

Über den Alkoholgehalt tierischer Organe. 
511 
was wohl durch den oftmaligen Gehalt des NH3 an organischen 
Substanzen bedingt wird. 
3. Die Reaktion mit Nesslers Reagens nach Crismer, 
bei der bei Verdünnungen von 1:25000 noch ein schwacher 
Niederschlag, von 1:100 000 noch deutliche Gelbfärbung auftritt. 
4. Die Jodoformprobe nach Lieben, die ebenfalls in 
Konzentrationen von 1:100 000 noch deutlichen Jodoformgeruch 
und nach längerem Stehen Ausscheidung von Jodoformkristallen 
darbietet. 
Es handelte sich nun darum, wie groß man den Zusatz 
von H2S04 und von K2Cr04 wählen sollte, um die Oxydation 
des Alkohols bis zum Aldehyd und nicht darüber hinaus zu 
führen. Zu diesem Zweck wurden folgende Versuche ausge¬ 
führt. Es wurden stets 100 ccm verschieden starker Alkohol¬ 
lösung mit verschiedenen Mengen H2S04 bezw. K2Cr04 versetzt 
und destilliert. Es wurden 2 oder 3 Destillate à 15 ccm auf¬ 
gefangen und die Intensität der Aldehydreaktionen in diesen 
Destillaten verglichen. Die Einzelheiten ergeben sich aus um¬ 
stehender Tabelle. 
Aus der Tabelle ist ersichtlich, daß der Zusatz verschiedener 
Mengen von H2S04 zur Destillation auf die Intensität der Re¬ 
aktionen von erheblichem Einfluß ist. Die stärksten Reaktionen 
fanden sich bei Zusatz von 5 ccm konzentrierter H2S04 zu 
100 ccm der Alkohollösung, wobei abwärts von einer Kon¬ 
zentration von 1:5000 diese keine Rolle spielte; ebenso erwies 
sich als am zweckmäßigsten der Zusatz von 5 ccm einer 
2°/oigen K2Cr04-Lösung. Rei Zusatz von mehr H2S04 oder 
K2Cr04 war eine Zunahme der Intensität der Reaktionen nicht 
zu bemerken; in einzelnen Fällen sogar eine deutliche Ab¬ 
nahme. Es wurde daher bei der Rehandlung der Organ¬ 
destillate die hier als zweckmäßig gefundene Menge H2S04 und 
K2Cr04-Lösung zugesetzt. Aus der Tabelle ergibt sich ferner, 
daß bis zu einem Gehalt von 0,02 ccm Alkohol abs. der 
destillierten Lösung die Reaktion mit NaOH im 1. Destillat 
stark positiv ausfiel; ihre Grenze lag, wie andere Versuche 
zeigten, bei einem Gehalt von 0,014 ccm Alkohol abs., ent¬ 
sprechend 100 ccm einer Lösung 1:7000.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.