Volltext: Über den Avetongehalt der Organe an Coma diabeticum Verstorbner nebst Beiträgen zur Theorie des Acetonstoffwechsels (41)

C'licr (I. Arclongetiall d. Organe an Cmna iliabrliriini Verstorbeneretc. I iil 
r'cliti" zu benrleilen, mult inuii sich stets vor <lic Alicen, hallen. 
'Iah gerade in dieser Krankheit besonders viele Faktoren auf 
dieselbe einzmvirken seheinen. Vor allen ander........ natürlich 
'1er Defekt nn Kohlehydral.-Iuffwcehscl gestellt werden. Aber 
auch die Krnuhrung mull gegenüber der diahelisehen Aeelonnrie 
eine wichtige Holle spielen, solange kein totaler Ausfall des 
Kohlehyd rat st oll Wechsels vorliegl. was wohl in der Tal kaum 
jemals vorkommt. Selbst hei sehwerem Defekte wird man 
wohl durch Kohlehydratdarrciehung eine Zeitlang Kohlehydrate 
m den I msatz liincinpresson kdnnen und so die Aeelonnrie he- 
einllussen. Auch der persönliche Faktor macht sieh natürlich 
"" ,)|i,,,p,'‘s wie <lin^ keilend sowohl im Kohlehydrat-wie im 
Aceton- resjt. Fellsloll'wcehsel. Der erster«' kann elmiisoweni" 
WK'der letztere eine einheitliche Funktion sein. Fs kann sieh 
kaum alles Kohlehydrat, welches im Körper nmgcselzl wird. 
.111 dem Aectouslnllweebscl beteiligen und uns unhekannle 
Faktoren können bewirken, dal! gerade die Wechselwirkung 
— die Synthese zwischen Kohlehydraten mal Acelonkörpern 
un Diabetes vorzugsweise geschädigt oder Vorzugsweise ge¬ 
schont wurde. Durch eine solche Annahme würde meben der 
Annahme einer Kohleliydralhildung aus Fell. S. I ili) noch ein 
Erkluriiiigsmomenl für das verschiedene Verhallen der .........n ie 
hei gleichem Defekte jni Kohlohydralsloffwechscl hei Diabetes 
geschallen sein. In der lat scheinen sogar Fälle von. Diabetes 
vorziikniinnci). I,(‘i welchen Aeelonnrie hei sonst fast intaktem 
Kohlehydratslollweehsel besieht. Naiinyn1) teilt einen Fall 
von schwerem Diabetes mit paradox guter Toleranz für Kohle¬ 
hydrate mit. hei welchem die Fisenchloridreaktion schwer zum 
Verschwinden gebracht werden konnte, Oxybnllersänre im Harn 
nachgewiesen wurde und die Aiiimoiiiakaiisseheidungstark war. 
Kille entgegengesetzter Art, hei welchen eine alliierst geringe 
Toleranz für Kohlehydraie ohne Aeelonnrie bestände, sind aber, 
soweit mein Wissen reicht, noch nicht beobachlei worden. 
I!ei Fällen, in denen man über die Ursache der Acel.....nie 
1,1 Veil'd sein kann, würde wohl zuweilen durch Knhlehydrat- 
darreichnng eine Entscheidung getroffen werden können. Wird 
die Aceton une dabei zuriiekgcdräugl, so liegt die Annahme
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.