Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über das Schicksal cyklischer Terpene und Kampfer im tierischen Organismus. Vierte Mitteilung: Über das Verhalten des Sabinols im Tierkörper
Person:
Fromm, Emil Paul Clemens
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17886/1/
Uber das Schicksal 
cyklischer Terpene und Kampfer im tierischen Organismus. 
(Vierte Mitteilung.) 
Über das Verhalten des Sabinols im Tierkorper. 
Ktnil Fromm und Paul Clemens. 
Au.' r ult • Iiri11i-• • 11• ■ 11 Al'l-iiun/ tirs i li'ini-' l»<*n I’:ii\• v-it;«*-!.» 1 ">r.i!.>riuni 
/u f'r*iliur^ i. li. 
I)cr Kfilàktiiui zunciraiit.'i'n um lü. .\>>\• in!» r 
Km i 1 Fromm und Hermann llildehrandl haben 
zeartd < dab Sa hi i ml <*ino physiologisch stark wirksame Substanz 
ist und dal» im Harn von Kanineheii. welchen Sabinol "ereiehl 
wird, eine gepaarte ( ilyknronsäiire auflrill. Her Harn solcher 
Tiere reduziert Fehl injr.-ehe Lösung niel.il direkt, wohl aber 
indirekt, d. h. nach dem Kochen mit verdünnten Mineralsäuren, 
Hei ..eben dieser Zersetzung millets verdünnter Mineralsäuren 
wird in dem Sabinolhaiii eine wasserunlösliche, öli^e Sule 
siatiz'-gebildet', 'die mit Wasserdiimpten über^elrieben werden 
kann und von Fromm und llildebrand-t i !.. e. i als p-C.ymoI 
erkannt worden ist. Da auch Sabinol selbst beim Kihilzen 
mit ■■verdünnten Mineralsäuren in p-C.vmoI und Wasser zerfällt, 
so lag es nabe, anziinelnneii, dal! Sabinol (’.10l11:><>11 im Tier¬ 
körper an ( ilykuronsiime zu Sahinol*ilykuronsäure gepaart würdig 
ÇJWM ' F,ii,„ot CI,II1H f.ll.o, : 11,0 .■ 
dal» die Sabiiioliilykuroiisäiire beim Kochen mit Säjiren in 
Sabinol und W asser zerlegt wurde 
1 bifso Zcitscliiill. ltd. XXXltt. >. Ô7U mut An/Ii. I. Catlrnl. und 
1‘hann. IM. »A. S. 11U.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.