Bauhaus-Universität Weimar

Einwirkung der Oxydationsenzyine auf Kohlehydrate. 487 
Reagens erzeugt in der Kälte einen weißen Niederschlag, 
welcher sich beim Kochen auflöst, wobei Gelbfärbung eintritt ; 
die Biuretreaktion fällt positiv, aber schwach, mit einem 
Stich ins Violette, aus, die Liebermansche Reaktion schwach 
positiv : die Xanthoproteinreaktion, Adamkiewiczsche und 
Heliersche Probe, sowie die Reaktionen mit Ferrocyankalium 
(und Essigsäurei, mit Phosphorwolframsäure und mit essig- 
sauretn Kupfer (auf primäre Albumosen) fallen alle positiv und 
deutlich aus: die Reaktion von Molisch ebenfalls positiv, aber 
schwach. Heide Reaktionen auf Pentosen (mit Phlorogluzin und 
Orcim ergaben ein negatives Resultat. 
Weiter wurden Bestimmungen ausgefühlt, welche die 
Zusammensetzung des dreimal gelösten und ausgefällten Prä¬ 
parates betrafen. Der Trockenrückstand ties Präparates betrug 
2,82—2.12";o: davon entfielen 0,0108% auf unorganische Be¬ 
standteile. Auf den Trockenrückstand berechnet betrug die 
Asche also 0.78 (Vo. In der Asche konnten Eisen iin geringerer 
Quantität, als wie in den beiden nächstfolgenden Oxydations¬ 
enzymen). Mangan (in geringerer Menge, als wie in dem in 
Neutralsalzen löslichen Enzym, und in größerer, als in dem in 
Alkohol und Wasser löslichen Enzym), sowie Phosphorsäurc, 
aber kein Kupfer nachgewiesen werden. Quantitative Asche¬ 
bestimmungen werden später mitgeteilt werden. 
Die Stickstofl'bcstimmung nach Kjeldahl ergab 
1. für 10 ccm Enzymemulsion = 88,77 mg N. 
> --*4*4 (19 
-• v «« ^ » •' 
Um das zweite oxydierende Enzym aus dem Fibrin zu 
isolieren, wird das letztere nach voraufgehender Behandlung 
mit destilliertem Wasser mit irgend einer Neutralsalzlösung 
übergossen : meistens habe ich dazu eine 8°, oige Kaliumnilrat¬ 
lösung verwandt: und .war kommt man schneller zum Ziele, 
wenn man die Extraktion bei Bruttemperatur im Thermostaten 
ausführt. Aus der Lösung kann das Enzym durch verschiedene 
Ageutien ausgeschieden werden: durch Kohlensäure, Alkohol, 
am besten jedoch durch Aussalzen mit schwefelsaurem Ammon. 
Durch fraktionierte Fällungen erhält man. was Heinheit anbo- 
I
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.