Bauhaus-Universität Weimar

272 
Max Sehrney, 
Ein wesentlicher Unterschied besteht aber in der Art, wie das 
Eisen vorkommt, während in der roten Muskulatur das Eisen, 
wenigstens zum größten Teil, in Form von Muskelfarbstoff — 
Hämoglobin ip vorhanden ist, ist es in dieser Gestalt im 
weißen Muskel überhaupt nicht nachzuweisen. Es gelingt jedoch, 
wie die erwähnten Versuche beweisen, den Eisengehalt der 
Muskulatur zu steigern durch eine zehntägige Triferrinfütterung, 
die, namentlich beim ersten Kaninchen, eine verhältnismäßig 
große Steigerung zur Folge hatte. 
Die Darmmuskulatur der beiden Eisenkaninchen verhielt 
sich gegenüber derjenigen des normalen Kaninchens bezüglich 
ihres Eisengehaltes nicht gleichmäßig. 
Dünn- und Blinddarm vom normalen Kaninchen enthielten 
auf 100 Teile 
frische Substanz trockene Substanz 
Fe Fe203 Fe Fe203 
0,00554 0,00862 0,0242 0,0372 
Dünn- und Blinddarm vom Eisenkaninchen No. 1 enthielten, 
bezogen auf 100 Teile 
frische Substanz trockene Substanz 
Fe Fe203 Fe Fe203 
0,00730 0,00983 0,0316 0,0439 
Dünn- und Blinddarm vom Eisenkaninchen No. 2 enthielten, 
bezogen auf 100 Teile 
frische Substanz trockene Substanz 
Fe Fe203 Fe Fe203 
0,00445 0,00643 0,0288 0,0409 
Die Differenz im Eisengehalt zwischen der Darmmuskulatur 
des normalen Kaninchens und des Eisenkaninchens No. 1 beträgt 
also zugunsten des Eisenkaninchens 
Fe Fe203 Fe Fe203 
+ 0,00176 + 0,00121 + 0,0074 + 0,0067 
Die Differenz im Eisengehalt zwischen der Darmmuskulatur 
des normalen Kaninchens und des Eisenkaninchens No. 2 beträgt 
Fe Fe203 Fe Fe203 
— 0,00109 — 0,00219 + 0,0046 -f 0,0037
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.