Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ein Beitrag zur Kenntnis des Harnstoffgehaltes des menschlichen Harns und zur Methodik der Bestimmung desselben
Person:
Erben, Franz
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17801/1/
Ein Beitrag zur Kenntnis de& Harnstoffgehaltes des mensch¬ 
lichen Harns und zur Methodik der Bestimmung desselben. 
• V-.i, 
Hr. Franz Frben, klin. Assistenten. 
t.\us tier h. |i l*niv• • r>itatkljnik «les H.-rru l'rof. 15. y. Jak.x h in t*ru*r,j 
i D«t Iteiluktion ain ä'X Ait il 1 ‘.*1 »;t, > 
Herr Di*. Ovid Moor1) hat in einer Abhandlung <■Über 
den wahren Harnstoffgehalt des menschlichen normalen Harnes 
und eine Methode, denselben zu bestimmen darauf hitigowiesen, 
dal» die bisherigen iMethoden «1er Harnstoflbcstimmung noch 
niemals- in-.der Weise .geprüft worden sind, dal» der Hamstotl 
in so reiner Form :uis «lern Harn dargestellt wurde, dal» man 
die direkt gefundene Menge mit der durch Titrierung ermit telten ■ 
hülle vergleichen können. Seine Versuche, den Harnstoll aus 
«lern Harn auf dein Wege einfacher Alkoholextraktiou darzu- 
slellen, führten ihn zu dem Krgebnisse, dal» neben dem Haru- 
stolf noch eine zweite fettige Substanz vorhanden sei, die 
sich zum rnterschiede vom Itarnst«»IV mit iibermangiinsaurem 
Kali leicht oxydiere und oxydiert in Amylalkohol vollständig 
unlöslich sei. / ■ 
Diese Substanz, an Menge ungefähr deni Harnstolfe gleicli, 
sei bei 'alliai bisherigen .-'Methoden der Harnst off best immung* 
mit bestimmt worden. Der wirkliche Harnsloffgehall des mensch¬ 
lichen Harnes sei demmich bisherüberschätzt worden und das 
durch die Ivrkenntnis des wahren Harnstolfgehaltes entstanden«“ 
Delizit sei durch die bisher unbekannte, fettige Substanz des 
Alkolmlexlraktes g«‘d«*ckt. deren rntersUchung Herr Dr. Moor 
1 MMur. Xrrtxlu-; f. BioMme, IM ii. >:\2\. l'.Hrg
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.