Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Weitere Untersuchungen über das Cytosin
Person:
Kossel, A. H. Steudel
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17773/1/
Weitere Untersuchungen Ober das Cytosin. 
Von 
A. KosscI und II. Stendel, i 
I. Darstellung des Cytosins. 
Zur Darstellung tics ('.violins diente in den meisten Fäl 1er 
tlic Flüssigkeit, welche sich bei tier Zersetzung tierischer Or- 
-anc mit verdünnter Schwefelsäure bei zweistündigem Fr- 
AViirinon auf ISO* ergeben hatte. Ks ist aber nicht ilütig, m\ 
dtf'sc hohe Temperatur zu erhitzen, vielmehr konnten wir dit 
reichliche Hildung des (.ytosios auch beobachten, als wir Sb) y 
Irische Sh'u-testikeln mil einer Mischung Vou (>aure iind <*iii(‘s Teils der huminarligen Slotle mit liaryl oder 
m 1x1,1 k ,,n(1 nachträglich mit Baryt alkalischgemarIU, dit* al¬ 
kalische Lösung zur Kut forming des Ammoniaks aut dem 
W asserbade erhitzt, filtriert, das Filtrat mit Schwefelsäure 
schwach angesäuort und oingodampft. ç 
i)ie eingeengte Flüssigkeit wird jetzt mit Ouoek- 
olbersulfat bei (iegenwart von fn’n freier SchweleI- 
sutre gelallt und bleibt nach Zusatz- eines fberschussos des 
lallungsmittels mehrere Tage stehen. Das Cytosin befindet 
Cli dann nebst den Nueïeinbasen und dem Histidin un 
Niederschlag. 
Ua die Fällung des (.ytosins durch khtccksilbersulfal nur 
langsam und bet Zusatz eines I bersehusses erfolgt, so em- 
Vi Nelie diese Zcitsclii il'l. ltd. X\\\ ||. S. 177. 2m u. ;t77. 
U. |.|,.--S, y|. r- Z.-it-. Unit !.. physiol. Ch.-mii-. XXXVIII. ? \
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.