Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Einfluß von Einatmung alkalischer Stoffe auf die Alkalescenz des Blutes
Person:
Weiß, Joseph
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17772/1/
Der Einflufi von Einatmung alkalischer Stoffe auf die Alkalescent 
des Blutes. 
Von 
Dr. nu*d. Joseph Weift, Basel. 
D**r lloilaklion zuj{''^nnj:«>ii am 2:i. Februar lÿo:î. 
Nach dein Vorgänge von Hoffmann,1) (Jähtgens2) und 
Sul kowski:î) hat Lassar *) don '.Einfluß' von Säuren auf die 
Alkaloseenz dos Blutes geprüft und durch Füttorungsversucho 
oino, wenn auch nioltt bodoutonde, Abnahme derselben ge¬ 
funden. Es war mir von Interesse, aucli den KintlulV von 
Alkalien auf die Alkalescenz des Blutes zu prüfen: ich wählte 
zu diesem Zwecke gasförmige Stolle, da die Einverleibung 
per os jedenfalls nur ungenaue 'Resultate ergeben könnte. Bor 
flang des Versuches war folgender: Die Tiere (Kaninchen) 
wurden in einen abgeschlossenen 2 cbm grollen Kaum gebrach!, 
in dem sieh eine Schale mit 100 ccm einer 2,07 °/oigen 
Ammoniak- bezw. einer 2,007 °/yigen Trimethylaminlösung be¬ 
fand. Nach 0ständigem Aufenthalt wurde das Blut aus der 
Barotis entnommen und nach den Angaben von \Yinterniiz r 
mit do Normal-Weinsäurelösung (7,5 : loom, welche in 
lo..jger Natriumsulfatlösung angefertigt war, verarbeitet, 
indem ein Teil in l/hrschülchen aufgefangen, ein Teil direkt 
titriert wurde. Die beiden Resultate stimmten, wie and; 
Winternitz bei seinen Versuchen fand, gut überein; d i 
Zusatz von Natriumsulfat beeinllullto den Ausfall der Reaktion 
in keiner Weise. 
Versuch 1. 
( Normal versuch. ) 
Die Tiere wurden in dem 2 cbm haltenden Baum (> Stund, n 
eingesehlosscn gehalten; als Futter wurde ihnen Heu u. 1 
Kartoffeln verabreicht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.