Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber das Verhalten stereoisomerer Substanzen im Thierkörper. II. Mittheilung: Ueber das Schicksal der drei Mannosen im Kaninchenleibe
Person:
Neuberg, C. P. Mayer
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17765/3/
r>:;j 
1 Xenix*! li'mdifrein Stehen von 
den.uusgesohiedenen I jäten nml anorganischen Salzen, wäscht 
di. se sorgfältig mit jo ccm etwa 10" wannen Alkohols gleicher 
Concentration nach und dampft das Filtrat auf etwa Ö.O ccm 
fin. Ihn Hackstand versetzt man mit der gleichen Menge 
Wasser and lugt soviel Phenylhydrazin (IMol.i, gelöst in der 
theoretischen Menge Fssigsäure, hinzu, wie sich aus der 
Polarisation unter der Annahme aller optisch activen Suh- 
slauzon als Mannose - hei den Versuchen mit i-M;mtiose 
aas .lein fhduet ions vermögen — berechnet. Man lässt nun d—S 
Standen im Eissehrank stehen1) und lillrirt das ausgeschiedene 
Maiinosehydrazon in einem Goo. h-Tiegel ah, wobei zunächst 
stets -die Matterlaag.* und schliesslich go rem eiskaltes Wasser 
zmn Nachspiilen dienen. Pa ISO g Mannose 270 g Ilydrazoii 
liflern. zeigt 1 g des letzteren - g Mannose an. 
Im Filtrat bestimmt man die vorhandene Glukose als 
Osazon : zu diesem Zweck fügt man von neuem so viel essig¬ 
saures Phenylhydrazin — und zwar nunmehr il Mol. —hinzu, 
wie sich aus den ursprünglichen Drehungen oder Koduetions- 
werteii beider Annahme allen Zuckers als Glukose für die 
Osazonbildung berechnet. Allein die Entstehung des Osazons 
aus (dakos<* verläuft viel weniger quantitativ2i als die des 
Maunosehydrazons. Pie Menge des Osazons selbst haben wir 
(}aher nur in Ausnahmehillen zur Grundlage quantitativer Er¬ 
mittlungen gemacht und diese, so gut es ging, aus der llilferenz 
des llydrazongewiehts und der (lurch Drehung angezeigten 
Zuckermenge angestellt. Dieses Verfahren ist bei den drei 
können der Zucker in gleicher Weise angcweudel worden. 
Es empfiehlt sich dringend, grössere reberschiis.se an 
Phenylhydrazin. als aus obiger'Berechnung resultiren, zu ver¬ 
meiden, da sonst erhebliche Verschiebungen der Eöslichkeits- 
verhültnisse und Verluste eintrelen.:5i 
’j Itci Iniigcivm Stehen mischt sich dem Manmisehvdiazon leicht 
• * • • 
etwas Osa/.on hei. 
- M:o|netuie. (lampt, rend. 112. 700. 
;tr Neil‘»erg. these /edselir . ltd. XXIX. S. 271 P.tOO)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.