Volltext: Ueber Uroferrinsäure (37)

254 
0. Thiele. 
einzelnen Präparaten, resp. aus ihrem Gehalte an C, H, N, S, Ba 
berechnet sich die Formel: 
!• B54I ho.r.^a3N 17SOj. 
2 GC0Hll.Ha,Nl7SO64 
H. t v,9H,„BagN^SOjß 
.). t.tilllll5Ha0^i;SO,;(. i!i 
.« •■■0MH1-„Ka6XwSUM 
*• f'CÄll,,9Ha6N)(0SO,.8 
Clo et ta berechnet : 
t: Ô^BaXSB«-F V« «é0 
3 2. '<(:«,;l 11*,s'lhitN,8S070.i 2 -j- 
t<ß,5lhu^lta^X^St)r>9 
'*• t -t,;H, j S1 »a-, XsüSf 
.>. tyijjjilh^N^SO.j* j HjjO (!) 
«• (yin,. ha5,,N8l)S()(!1 
7- ^V,.;111SuI Ihl4, tX2()S< 
Hätte Cloetta seine Formeln stets auf N20, resp. im 
1 räparat Nr. ;» auf N1;l berechnet, so würde sich ergehen haben: 
F *‘e«.7 ^1*3.5 farfj&fißfä 
’*■ ^‘«,1 
*’• ^‘<iv .* gs,&bäoN „SO, 
f‘t)6.3 It|**lla5.:(Nïo>,>or 
Wie gtTing die Wahrscheinlichkeit für die Existenz dieser 
Säure als einheitlicher Körper ist, geht auch aus den Procent¬ 
zahlen des Hary ums der 7 Präparate hervor, nämlich: 
■ t. Ha fee IH.7Ô 
ro\. 
2. Ha = 
:t. Ha 2S.Uir , 
I. Ha =fe 21.12"., 
- ä. Hu ■= 0,00° ,i , !i 
(5. Ha 2(î.ll(>„ 
7. 15a == 22.070... 
Das vollständige Fehlen dos Baryums im Präparat Nr. 5 erkläi 
GI<M‘tia, trotzdem dasselbe» «'genau wie das vorhergehende 
Ni. i mit Ha — 2i,i2ft,o hergestellt wurde, dadurch, da* 
Mliese Substanz wahrscheinlich andere Hasen enthielt, auf di 
bei. der Analyse nicht geachtet wurde». Zudem ergibt sic 
aus «len obigen Formeln eine Basicität der Säure von 12—t
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.