Volltext: Ueber Glycocholeinsäure (36)

566 
V. VV a lil g r en. 
waren 22" „ der angewandten Glycocholsäure in die Parasaure 
-STr ,n!"T *“ ......- SbS 
SW™ o* 0 bS ** mm. Durch 
m Anioriaven während 12 Stunden erhielt ich l Jpg 
Usance, „ so etwas mehr als 5<i«;„ der angewandte,^§£ 
0 I «oac holsiure .schmolz bei 185_188° (' «o« k • 
wemg höherer Temperatur als in Kmieh s Versuchen Sie 
ulte (he von Strecker angegebene Krvstallform und durch 
SiP in ^'öhnliehe hei 
• ^elaende Glycoeholsäure*) zurückverwandelt 
Ihe aracholsäure entsteht aber auch bei weniger lang- 
.lauerndrm, Kochen, und sie wird in Folge davcSÄ 
dem Sieden der Rohglycocholsäure mit Wasser gebildet Der 
«ho- wie (dynleholeinsäure gewann, enthielt deshalb auch 
((raeho saure, von der die Glycoeholeinsäure als schwer lï 
h.hes l aryumsalz getrennt werden konnte. Die Menge der 
I aiacholsaure wächst mit der Dauer und de,- Intensität L 
'« hens und dies erschwert in hohem Grade die Kein,hr 
«lellung der Glycoeholeinsäure. Nur durch besondere Versiehh- 
massregem. durch welche das Aufkoche,, möglichst rasch t- 
■ mht kann man diese Unannehmlichkeit vermeiden 
_ Bulnbeim*). hat ebenfalls bei l'mkrystallisiren der Roh- 
g uocho saun. aus s,elenden Wasser einen ungelösten Rück¬ 
end erhalten, den er als ein beim Kochen entstandenes 
( nhvd," der (dycocholsäure betrachtet. Allen, Anscheine 
five, l' l 6r. ei" liemenS<‘ von Paraglycocholsäure und 
Glycoeholeinsäure m den Händen gehabt. 
Hie Paracholsäure oder Paraglycocholsäure ist also nicht 
mit der (dycocholemsäure identisch: bei der Reindarstellung 
der Glycocholsäure durch Sieden mit Wasser erhält man da- 
© J'. H" fdi-addpankt der (ilyrochokänre wird etwas verschieden 
. «M-gcben, Medwedew (Centralblatt f. Physiol.. 1900 \> ioi f . 
indessen den Schmelzpunkt 188—140u C • ) an 
* biese Zeitschrift. Bd. XXV.
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.