Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beiträge zur Charakterisirung des Sarcommelanins vom Menschen
Person:
Zumbusch, Leo von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17707/14/
m p 
•»-+ !.. o v. Zumbusch. Ctrarakterisirung des Sarcommc lanins etc. 
wechseln.! gefunden wurde, manchmal sehr hoch ist, und wenn 
auch darin ein bedeutender Unterschied zwischen diesen Pi®, 
menten und dem Ulutfarbstoir besteht. so erscheint es doch 
au fallend, dass in beiden Körpern kein Cystincomplex aufzu- 
■ indem war. ln Anbetracht dessen, dass die Melanine unter¬ 
einander so sehr dilferiren und bisher so wenig scharf charakteri- 
siit werden konnten, wird allerdings eine besondere Vorsicht 
in der Verallgemeinerung solcher Resultate geboten sein. In 
Ifezug aut das von mir untersuchte Melanin wäre es nicht un¬ 
möglich, dass dieses aus dem ItlulfarbstoHe durch Kinwirkun® 
irgend eines fermentativen Agens sich gebildet habe. 
Noch habe teil versucht, die salzsaure Flüssigkeit welche 
vergebens auf Cystin untersucht worden war, zur Darstellung 
der llexonbasen zu verwenden. Zu diesem Zwecke habe ich 
genau nach den Angaben von Kussel und Kutscher1) ge- 
arbeitet. v ' * 
Vorher wurde die Flüssigkeit mit Phosphorwolframsäure 
ausgelalll, der Niederschlag durch wiederholtes Auskochen mit 
Wasser bis zum Verschwinden der Chlorreaetion gewaschen 
„ ,l,lnn Aelzharvt zersetzt. Doch habe ich, nachdem 
alles sorgsam nach der Vorschrift der beiden Forscherdurch- 
gchdirt wi irden war. Ilexonhasen nicht naehweisen können. 
Zinn Schlüsse sei es mir gestattet, Herrn Hoc. v. Zevnek 
lur die viellache liebenswürdige Unterstützung, welche er mir 
bei Ausführung dieser Arbeit in jeder Weise zu Theil werden 
boss, meinen herzlichsten Dank auszusprechen. 
Nachschrift. 
Nach b erl igstcllunjv dieses Manuscriptes kam mir die Ab- 
handlung von F. Samuel y lieber die aus Eiweiss hervor¬ 
gehenden Melanine» in den Iteilriigen zur chemischen Physiologe 
und Pathologie, lid. II, Heft 7—il, zu. 
■ Ich ersehe aus dieser Abhandlung, dass auch Samuelv 
die hinge nach der Genese der Melanine für noch nicht er- 
ledijrt hält. 
*) bioso Zf itscln.. litt. XXXI, S. m.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.