Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Kenntniss der Serumglobuline
Person:
Freund, Ernst Julius Joachim
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17698/12/
41X 
Kr■ first..'Kr'utiml und Julius Joachim. 
her gleichfalls bekannt«* l instan«!. dass sehr hohe Kiweiss- 
eonrentralioneii dir Fällungsgrenzcn herabdrücken, fiel hei 
unseren Fnlersuehungeii nicht ins Gewicht. da wir es mit so 
hohen < .oneentralionrn nie.'«ff than hatten. 'Gteiehwol.il wurde 
auf Finhaltung eines möglichst gloiehmüssigcn Fiweissgehaltes 
geachtet und derselbe einerseits durch entsprechende Ver¬ 
dünnung. andererseits durch neuerliche Füll uni? und Lösung 
des Niederschlages in einem geringeren als dein ursprünglichen 
Volumen des Lösungsmittels erzielt. Zur Vereinfachung der 
weiteren .Darstellung iüliren wir in Folgendem zwei labeilen 
an, die unser Vergehen bei Krniiülung der Fällungsgrenzen 
darstellen. Des Weiteren werden wir nur die für die untere 
und obere Fällungsgrenze gel'undenen Zahlen angeben, 
hie Tabellen beziehen sieh auf die Ijilersuchung 
1. eines unlöslichen Theiles der II. Fraction (Fuglol».). 
2. eines löslichen Theiles »1er III. Fraction rFseudoglnb. i 
bei neutraler lîeaetiun. 
Tabelle I. 
In tu»*’ »igem Kochsalz löslicher Fuglobulinanlheil. 
1" ..ÏJÎ.- 
ViTlialli’H 's 
I- 
W 
-.itt lu'l i* 
,\ 1 n 11 »-< >11 - 
-r,!t it- 
Kä llung: 
l-'i!trat-ria. li Zu-.il/ 
V <»11 " ' . 
BiMii>‘rkuiUn.-n 
: 
i < ».— 1111 
»:'.>i«llj/l-tT A inn.i’ *ii- 
€ * < * t ! 1 
«VIII 
* • * • 1 » 1 
sult'atl.>'»unsî 
•> 
.*».u 
IM 
keim- Trübung 
. - 
— 
.) 
*». 1 
2.U 
— 
—• ■ 
r>2 
2 s 
h'iclit** "['alf'onz 
— 
\ 11111 * * r • • 
l l'äUniu’.'irr. n/ ' 
2 
:» 
;> 
Trübung 
nussb-r Vi'dt'fM'lilag 
—, 
>> 
:i.2 
Källting : 
'[Ȋrlidtii' 
- -. • • ■ '• 
•) 
i.U 
i 
stärkere 1’ällnng 
Triihimg 
f ■ r 
1. » 
:ut 
( )|ialcs('cnz 
f 
erüilun;-;r'.ii.' '• 
*> 
i 2 
a.s 
klar 
— ' ' 
•» 
9 
f 
» 
' • 
— 
*>. 
:t.s 
X* 
» 
--- ' 
t * 
». » 
r 
. -----
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.