Bauhaus-Universität Weimar

I rbei iiH*nschliclies Pannvassecrvf. 
»II 
-• -V* £ tmckenes Fibrin, 3o g Secret und 0,0-{ fr Ouex k- 
silberchloiid i in 2 ccm heissen Wasser» gelöst) winden I!) Stunden 
in gut verschlossenem Illase bei 57“ digerirl. Das Fibrin war 
dann zum grössten Tlieile gelöst : aus der enteiweisslcn Fliis-d»- 
keil wurde Tyrosin isolirl. Dieser Versuch beweist gleicbzeith- 
dass durci, den Zusatz von r„„ Quecksilberchlorid das tnp- 
tischc Ferment nicht zerstört wurde. 
:l 0,5 g einer 25«.igen, mit Xatr. earb. she. 
versetzten klaren l.ösung von Witle-IVpton, l,(i g Secret 
und (1,05 g Chloroform wurden in einem gut verschlossenen 
Gläschen IS Stunden bei -17» digerirt. Die Flüssigkeit enthielt 
dann einige makroskopische Tyrosindrusen, nach weiterer 
2 Stunden langer Digestion bei 57“ enthielt sie eine reichliche 
Ausscheidung weisser Tyrosindrusen, die sich beim Krkallcn 
noch vermehrte. 
». I.o g derselben Witte-Peptonlösimg, 0.02 g Oiicck- 
silberchlorid (in 1 ccm heissen Wassers gelöst» und 5 g Secret 
ergaben nach 1 {Mündiger Digestion bei 37v eine ebenso reich- 
liclie Tyrusinausscheidung, wie im Versuch I b) bei Portion 
D erhalten wurde. 
Der Gehall des Irischen Secrets an Tyrosin und Leucin 
war so gering, dass ich bei Verarbeitung von io cm des 
Secrets diese Stolle nicht nach weisen konnte. 
I’orl ioii F —_ 4ß7 g. 
Di(‘ Irvptische und lettspaltende Wirkung dieser Portion, 
die acht Tage später als Portion Kentleert wurde, war von 
der der früheren Portionen anscheinend nicht verschieden: 
neutrales Olivenöl wurde gespalten und aus Witte-Pepton 
Tyrosin gebildet. (Aus 1 g 2ô‘S,iger Witte-Peptonlösung. 
2 g Secret und 0,0;> g Ohloroforrn ; ebenso aus |0 g derselben 
Wit le-Peptonlösung, -1 g Secret und oTö g Chloroform wurde 
«och .je 22ständiger Digestion bei 37“ eine erhebliche Aus¬ 
scheidung von Tyrosin erhalten.) Von dem auf das Zehnfache 
verdünnten Secret wurde reines Ovalbumin gelöst, wie. folgend»*! 
\ ersuch zeigt. Kinige (»ramme zweimal umkrystallisirten. 
»oaguhrten und mit heissem Wasser gut ausgewaschenen 
. ■ 21 *
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.