Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Wirkung des Erepsins und des Darmsaftes auf Toxine und Abrin
Person:
Sieber, Nadine E. Schumoff-Simonowski
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17681/7/
Nadi no Sieber und K. Schumoff-Simonowski. 
.Io 
irijïi irl. ii 
III . rm 
Menge 
.les 
!' r« |.j-iii> 
ill nrii 
Meer¬ 
schwein¬ 
chen. 
* M-wi.lit 
vor der 
Injection 
Zeit 3 
30 
o.2 
1 
52S 
21 
551 
399 
lo 
0.22V» 
1 
aao 
; ,17' 
512 
380 
15 
0.2 V) 
1 
515 
21 
501 
373 
50 
0.2V) 
1 
520 
17 
55S 
305 
50 
o.a 
1 
550 
] 
21 t am 5. Tag 
Erepsin Nr. 2. 
350 
_ 
O.OV) 
1 
. 
500 
21 
590 
130 
10 
0.1 
1 
505 
17 
. 
380 
100 
20 
«Ü 
1 
3i0 
21 
571 
128 
20 
0,1V) 
1 
- 
570 
17 
591 
130 
30 
0.15 
1 
550 
21 
500 
100 
30 
0.2 
t 
525 
17 
550 
109 
10 
0.2 
1 
510 
21 
519 
390 
40 
0.2V) 
1 
555 
17 
t am 2. Tag 
—- 
- 
0,25 
.. ■ • , 
l 
550 
21 
t am 3. Tag 
. 
— 
0,:i 
1 
500 
] 
21 ; f am 2. Tag 
É rep sin Nr. 1. 
- 
— 
0.05 
1 
555 
21 
- 
300 
100 
10 
0.1 
1 
520 
21 
31S 
397 
20 
0.1 
1 
507 
17 
325 
580 
20 
0.15 
< 
aoo 
21 
31S 
371 
30 
O.IH 
1 1 
557 
17 
350 
388 
30 
0.2 
. 
1 
510 
20 
300 
399 
10 
0.2 
1 
517 
17 
329 
388 
10 
0.225 
- 1 ! 
550 
21 
308 
375 
45 
0.25 
1 
515 
17 
359 
300 
40 
0.25 
1 . 
51S 
21 
„t am 2. Tag
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.