Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Darstellung der r- und l-Galactose
Person:
Neuberg, C. J. Wohlgemuth
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit17678/8/
2lM 
C. NcmiI>und .1. Wohl-.-inutli. r- und M.talaHdst 
Darstellung von 1-Galactose 
has rohe <>xyarst eil unir der Mialaetose voir der reinen 
M iaia<*ber auszugehen, hie hurslvlfung von Mialaetose au- 
♦1er Maische naeb den Vorschriften von Fiseber und Hertz 
• I. c . badet dann keine Schwierigkeiten. Nur muss man bei 
der laiiiren tdiliriiUirsdauer grösserer t inlactosemongen durch 
einen entsprechenden Verse!i'liiss des tiäbrkolbens . Watte¬ 
bausch ele.y ein Fiudciugeii fremder Mikroorganismen verhüten 
Heinei kt sei iioeli. dass man Sowohl r- als Mwulactou- 
säure alsCadmtumsalz aus den entsprechenden Hnliproduetei: 
erhallen kann, ohne dass es für diesen Zweck der Kriuiguru 
beider Zucker über das ilvdrazon bedarf. 
hnreli die vorliegende l'nlersuebimg sind jetzt aus der 
lle\osenreibe ^zusammengehörige Zucker, 2 Spiegelbildfoiinri, 
und deren Ilueenikörper, mit solcher Leichtigkeit zugänglich 
Geworden, dass mit diesen Substanzen eine Ueibe von pbvsi. - 
logischen F ratreu bearbeitet werden kann.deren Inangriffnahme 
bidier wegen Malerialseliwim igkeiten unterbleiben musste. Auel; 
in icin rheinischer Hinsicht eröffnen sieb rwiigo Ausblicke: 
ziuiä«■■bst haben wir die Finwandlung von r- und Miaiacto.-i 
in die noefi unbekannten Formen der Lyxosc in Aussicht 
gellommeil. 
.1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.